«Tagesschau» vom 22.4.2013

Beiträge

  • Anklage am Spitalbett

    Gegen den mutmasslichen Attentäter von Boston ist Anklage erhoben worden. Dies sei dem 19-jährigen Dschochar Zarnajew im Spital eröffnet worden, teilte die Staatsanwaltschaft in mit.

  • Angela Merkels Enttäuschung

    Ganz Deutschland ist in heller Aufregung, seit das versteckte Schweizer Bank-Konto von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeness publik geworden ist. Weshalb sich jetzt selbst die Bundeskanzlerin einschaltet, erklärt Casper Selg.

  • Hoeness ist einer unter vielen

    Mit seiner Selbstanzeige ist Uli Hoeness längst kein Einzelfall. Immer mehr Deutsche entscheiden sich für die Selbstdeklaration, um unversteuerte Gelder zu "legalisieren".

  • SVP lanciert Abstimmungskampf

    Die SVP hat in Bern den Abstimmungskampf für die Volkswahl des Bundesrats eröffnet. Was in den Kantonen funktioniere, könne auf Bundesebene nicht schaden, meint die Volkspartei.

  • Grüne wollen Billig-Halbtax

    In den Zügen der SBB waren letztes Jahr weniger Passagiere unterwegs. Die Grünen schlagen deshalb ein neues Tarifsystem vor, zum Beispiel ein Billig-Halbtax für alle, die nur selten Bahn fahren.

  • Grossbaustelle Europa

    Eurokrise, Schuldenkrise, Reformstau. Die EU steckt in einer ihrer grössten Krisen. Über mögliche Auswege diskutieren in Luzern zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

  • Sommaruga an der griechisch-türkischen Grenze

    Justizministerin Simonetta Sommaruga macht sich ein Bild der illegalen Einwanderung an der Schengen-Aussengrenze. Dabei hat sie Angehörige des Schweizer Grenzwachkorps besucht, die dort im Einsatz stehen.

  • Nachrichten Ausland

  • Schwierige Rettungsarbeit in China

    Das Ausmass der Zerstörung in der chinesischen Erdbeben-Region ist riesig, wie sich nun immer mehr zeigt. Mehr als 1,7 Millionen Chinesen sind betroffen.

  • Schuldenlast erdrückt Bellinzona

    Nach 109 Jahren scheint die AC Bellinzona am Ende. Der Konkursrichter verhängte den Konkurs über den Challenge-League-Klub. Die Tessiner reichten ihrerseits Rekurs ein.

  • Wagner in Zürich

    Der 200. Geburtstag von Richard Wagner steht bevor. Das Zürcher Stadtarchiv befasst sich deshalb mit Wagners Schweizer Familien-Zweig. Annette Freitag hat die Ausstellung mit Wagners Urenkelin besucht.