«Tagesschau» vom 23.11.2015

Beiträge

  • Brüssel in Angst

    Die belgische Hauptstadt Brüssel ist den dritten Tag in Folge eine Stadt in Angst. Einen Monat vor Weihnachten sind die Läden geschlossen, die Strassen sind praktisch leer, überall schwerbewaffnete Polizisten und Soldaten.

  • Cameron und Hollande entschlossen gegen IS

    Der französische Präsident François Hollande weibelt für eine Art Anti-IS-Allianz. Er wird dafür Wladimir Putin, Barack Obama und auch Angela Merkel treffen. Bereits heute reiste der britische Premier Cameron nach Paris. Dabei betonten die beiden nochmals, wie geschlossen und entschlossen man gegen den IS vorgehen wolle.

  • Nachrichten Ausland

  • Die neuen Brückenbauer im Parlament

    Nach den gestrigen Ständerats-Stichwahlen ist das Parlament komplett. Die CVP gilt auch in der neuen Legislatur als "Mehrheitsbeschafferin". Offen ist die Frage, wer nach dem Rücktritt der Brückenbauer-Figuren Urs Schwaller, Verena Diener und Christine Egerszegi in deren Fusstapfen treten soll.

  • Höchste Terrorwarnstufe in Brüssel verlängert

    Einschätzungen zur aktuellen Lage in Brüssel von SRF-Korrespondent Sebastian Ramspeck.

  • Über den Nutzen von Bussen und Strafen

    Halten Strafen und Bussen die Betroffenen davon ab, rückfällig zu werden? Dazu wurden heute Zahlen veröffentlicht. Untersucht wurde das Verhalten von Schweizer Staatsbürgerinnen und -bürgern desselben Jahrgangs. 8'690 von ihnen waren verurteilt worden, neun Jahre später hatten 38 Prozent von ihnen eine zweite Straftat begangen und wieder davon neun Jahre später 51 Prozent.

  • Botox schluckt Viagra

    Der eine stellt Botox her, der andere Viagra. Und nun schluckt der eine den anderen. Die Pharmaproduzenten Allergan und Pfizer wollen zusammengehen. Dadurch würde der grösste Pharmakonzern der Welt entstehen. Mit einem Umsatzvolumen von rund 160 Milliarden US-Dollar.

  • Regierungswechsel in Argentinien

    Nach Jahrzehnten von Peronisten-Regierungen, nach der Ära des Ehepaars Kirchner bekommt Argentinien jetzt einen bürgerlichen Präsidenten. Mauricio Macris Sieg fiel mit 51 Prozent der Stimmen knapp aus. Doch Macri erklärte nach der gestrigen Stichwahl zuversichtlich: Es sei ein historischer Tag und der Beginn einer neuen Epoche. Aus Buenos Aires die Einschätzungen von SRF-Mitarbeiterin Karen Naundorf.

  • Letzte Ehre für Helmut Schmidt

    Dem früheren Kanzler Helmut Schmidt ist heute in Hamburg mit einem Staatsbegräbnis die letzte Ehre erwiesen worden. In Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel verabschiedeten sich Familie, Freunde und Weggefährten von einem Staatsmann, der Deutschland über seine Amtszeit hinaus als moralische Instanz geprägt hat.

  • American Music Awards

    Viele Stars liessen sich blicken. Nur eine nicht: Taylor Swift. Obwohl gerade sie zu den Abräumern des Abends gehörte und gleich drei Preise gewann. Die begehrte Auszeichnung «Künstler des Jahres» ging allerdings nicht an Swift sondern an die englisch-irische Boyband One Direction.