«Tagesschau» vom 19.9.2017

Beiträge

  • Cassis bleibt Favorit

    Heute Nachmittag mussten die drei Kandidaten zu den finalen Anhörungen bei den Fraktionen von SP, Grünliberalen und BDP antraben. Nach wie vor deutet alles auf die Wahl des Tessiner Nationalrats Ignazio Cassis hin. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Christoph Nufer aus Bern.

  • Trump vor der UNO mit kriegerischen Worten

    Zum Auftakt der UNO-Generaldebatte hat US-Präsident Donald Trump Nordkorea mit der "totalen Vernichtung" gedroht. Und auch den Iran attackierte er scharf. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Peter Düggeli aus Washington.

  • Leuthard an der UNO

    Bundespräsidentin Doris Leuthard hat sich in ihrer Rede vor der UNO-General-versammlung für den neuen Migrationspakt stark gemacht. Und schien sich damit auch direkt auf die vorgängige Rede von Donald Trump zu beziehen.

  • Hurrikan «Maria» verwüstet Dominica

    Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Kilometern pro Stunde erreichte Sturm Maria die Insel Dominica. Stundenlang tobte er über der bergigen Insel. Bäume stürzten um, Berghänge rutschten ab, Strassen wurden überflutet.

  • Suu Kyi verurteilt erstmals Gewalt gegen Rohingya

    Burmas Aussenministerin Aung San Suu Kyi hat sich erstmals zur Vertreibung der muslimischen Minderheit der Rohingya geäussert. Bei ihrer Rede an die Nation ging sie allerdings nicht näher auf die Rolle der Armee ein.

  • Nationalrat lehnt RASA-Initiativ klar ab

    Die Initiative «Raus aus der Sackgasse» (RASA) will den Zuwanderungs-Artikel aus der Bundesverfassung streichen. Nach fünf Stunden Debatte lehnte der Nationalrat das Volksbegehren mit 125 zu 17 Stimmen bei 50 Enthaltungen ab.

  • Laue Stimmbeteiligung Altersvorsorg

    Die Abstimmung zur Rentenreform ist zweifellos eines der wichtigsten politischen Geschäfte des Jahres. Doch der Rücklauf der Stimmcouverts ist bisher eher durchschnittlich und liegt unter den Erwartungen.

  • Nachricht Wirtschaft

  • Zürcher Kindergärtnerinnen erhalten nicht mehr Lohn

    Es besteht keine geschlechtsbedingte Lohndiskriminierung bei Lehrpersonen der Zürcher Kindergärten. So sieht es das Bundesgericht und bestätigt damit einen entsprechenden Entscheid des Zürcher Verwaltungsgerichts.