«Tagesschau» vom 10.8.2016

Beiträge

  • Fabian Cancellara ist Olympiasieger im Zeitfahren

    Der Schweizer Radfahrer Fabian Cancellara hat sich in seinem letzten grossen Rennen seiner Laufbahn Olympia-Gold geholt. Cancellara krönt damit ein Ausnahmeleben als Sportler.

  • In Baltimore herrscht polizeiliche Willkür

    Das amerikanische Justizministerium hat den Fall des Afroamerikaners Freddy Gray untersucht, der in Baltimore nach einem Polizeitransport ums Leben gekommen war. Das Ministerium kam zum Schluss, dass die Polizei in Baltimore Schwarze systematisch häufiger anhält und verhaftet als Weisse. Einschätzungen von USA-Korrespondent Peter Düggeli.

  • Verschärfte Flüchtlingslage in Norditalien

    Weil die Schweiz, Österreich und Frankreich im Umgang mit Flüchtlingen restriktiver sind, stranden viele im Norden Italiens. In Mailand überlegt man sich deshalb, den Notstand auszurufen. Im Tessin nimmt derweil die Zahl versuchter illegaler Grenzübertritte zu.

  • Nachrichten Ausland

  • Brände in Portugal breiten sich aus

    Im Norden Portugals wüten bereits etwa 160 Brände, die sich allmählich in Richtung Süden des Landes ausbreiten. Auch die Ferieninsel Madeira ist betroffen.

  • Grossbritanniens Tourismus profitiert vom Brexit

    Nach dem britischen Brexit-Entscheid verlor das britische Pfund an Wert. Darunter leidet zwar die Wirtschaft im Generellen, doch als Reiseland ist Grossbritannien attraktiver geworden.

  • Payerne bereitet sich aufs Schwingfest vor

    In Payerne laufen die Vorbereitungen für das Eidgenössische Schwingfest, das in gut zwei Wochen stattfindet, auf Hochtouren. Eine besonders grosse Herausforderung ist die Frage, wie die erwarteten 250‘000 Menschen den Weg auf das Gelände finden.

  • Erstmals olympische Medaille für Schweizer Schützin

    Die Sportschützin Heidi Diethelm Gerber hat an den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille gewonnen. Es war die erste Medaille für die Schweiz an diesen Spielen und die erste Schweizer Medaille für eine Schützin oder einen Schützen überhaupt.

  • Spurensuche nach 28 Mio. Tonnen Gestein aus dem Gotthard

    28 Millionen Tonnen Gestein wurden aus dem Gotthard-Basistunnel gebrochen. Einige davon sind von geologischer Bedeutung und werden deshalb vom Bundesamt für Landestopographie aufbewahrt. Doch das meiste Gestein liegt in einer Lagerhalle.