«Tagesschau» vom 7.12.2014

Beiträge

  • Zerstörerischer Taifun auf den Philippinen

    Taifun Hagupit traf gestern in den Philippinen auf Land und zog dann über die ganze Provinz Samar. Es gab Verwüstungen und mindestens vier Tote. Erneut traf es auch die Stadt Tacloban, die vor einem Jahr schwer verwüstet worden war.

  • Debatte um eigene Transportflugzeuge

    Bislang mietet die Schweiz Transportflugzeuge, wenn sie Hilfsgüter in Krisengebiete schickt oder die Swisscoy-Soldaten im Kosovo logistisch unterstützt. Eine breite Front von Politikern im Ständerat fordert nun den Kauf eigener Schweizer Transportflugzeuge.

  • Das Schulden-Risiko der Jungen

    Jugendliche, die mehr Geld ausgeben, als sie haben – das kommt immer wieder vor. Es locken etwa Schnäppchen und Kleinkredite. Um diese Verlockungen zu zügeln, hat sich das Parlament diese und nächste Woche dem Thema Kredit und Schuldenprävention angenommen.

  • Brandanschlag auf islamisches Zentrum

    In Flums SG haben Unbekannte in einem islamischen Zentrum Feuer gelegt. Verletzt wurde niemand. Umfeld und Motiv der Brandstifter ist noch unklar, dazu laufen Ermittlungen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

  • 40 Jahre Menschenrechts-Konvention (EMRK)

    Vor 40 Jahren ratifizierte die Schweiz als einer der letzten Staaten Westeuropas die EMRK, die Europäische Menschenrechts-Konvention. Das wird nächste Woche im Parlament gefeiert. Doch die Urteile des Europäischen Menschenrechts-Gerichtshofes ernten auch Kritik.

  • Cameron erwägt Ausstieg aus EMRK

    Die EMRK wird auch in Grossbritannien angegriffen. Die Briten riefen zwar nach dem Zweiten Weltkrieg den Europarat ins Leben und mit ihm den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Doch nun will Premier Cameron das Recht wieder vermehrt in die eigene Hand nehmen.

  • Nachrichten Ausland

  • Ammann auf Rang 5

    Die Windbedingungen meinten es am Sonntag definitiv besser mit Simon Ammann. Der vierfache Olympiasieger zeigte den zweitweitesten Sprung des Tages. In der Endabrechnung reichte es trotzdem nur für Rang 5.

  • FC Zürich durch Thun zurückgebunden

    Der Tabellenzweite Zürich musste beim FC Thun antreten. Das primäre Ziel der Zürcher: den Rückstand auf Leader Basel in Grenzen halten. Doch der FCZ verlor gegen die heimstarken Berner Oberländer mit 1:2.

  • Davos mit Kanterniederlage gegen Kloten

    Während Davos die Liga souverän anführt, liegt Kloten unter dem Strich – mit 30 Punkten weniger. Doch Felix Hollensteins Team schlug den Leader überraschend mit 5:1.

  • Lichterfest in Lyon

    Internationale Lichtkünstler verwandeln die französische Stadt Lyon in ein Lichtermeer. Mit dem Lichterfest erinnert die Stadt jedes Jahr an das Ende der Pest. Gerechnet wird mit etwas über drei Millionen Besucher.