«Tagesschau» vom 20.6.2016

Beiträge

  • Italienische Protestbewegung auf dem Vormarsch

    Die Geschicke von zwei italienischen Metropolen liegen künftig in weiblichen Händen. Für das «Movimento 5 Stelle» von Beppe Grillo ist es eine historische Nacht. Und die Bewegung hat noch viel vor. Mit einer Einschätzung von Italien-Korrespondent Philipp Zahn.

  • Schwule sollen Blut spenden dürfen

    Bisher dürfen homosexuelle Männer kein Blut spenden, was als diskriminierend empfunden wird. Der Blutspendedienst des SRK will diese Praxis ändern. Die Voraussetzungen dafür sind gemäss Experten aber immer noch zu streng und zu konservativ.

  • Nachrichten Inland

  • 65 Millionen Menschen auf der Flucht

    Das Flüchtlingshilfswerk der Uno hat heute einen traurigen Rekord vermeldet. Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewalt. Jede Minute werden irgendwo auf der Welt 24 Menschen entwurzelt.

  • Für einen Euro die Stunde arbeiten

    Deutschland beschäftigt einen Teil seiner Flüchtlinge mit sogenannten Ein-Euro-Jobs. Diese sind Bestandteil des neuen Integrationsgesetzes der Regierung, und sie sind umstritten. Wie sie bei den Betroffenen ankommen zeigt die Reportage aus Berlin.

  • Nachrichten Ausland

  • Gefährliches Naturspektakel entlang des Rheins

    Wegen des Dauerregens ist der Abfluss beim Rheinfall in Neuhausen auf mittlerweile über 900 Kubikmeter pro Sekunde angeschwollen. Eine Touristenattraktion, die jedoch deutlich macht, wie angespannt die Hochwasserlage entlang des Rheins momentan ist.

  • Neues Zeitalter für den Atlas der Schweiz

    In den 60er-Jahren gab der Bundesrat der ETH den Auftrag, einen Atlas der Schweiz zu erstellen. Ein aufwändiges Werk, das beim Erwerb viel kostete. Seit heute gibt es den Atlas der Schweiz kostenlos und dreidimensional – im Internet.

  • «Solar Impulse» überquert den Atlantik

    Bertrand Piccards Solarflugzeug ist in New York zur grossen Atlantik-Überquerung aufgebrochen. Die «Solar Impulse» wird 90 Stunden, also fast vier Tage lang, in der Luft sein. Es ist eine der riskantesten Etappen.

  • Historisches in zerrissenen Trikots

    Die Schweizer Fussballer stehen im Achtelfinal der Euro, nach einem beeindruckenden Spiel gegen Frankreich. Die Nati ist auf einem Höhenflug, während ganz Europa über die zerrissenen Trikots lacht.