«Tagesschau» vom 29.7.2016

Beiträge

  • "Clinton for President"

    Jetzt ist es ganz offiziell: Hillary Clinton ist als erste Frau überhaupt ins Rennen ums Präsidentenamt im Weissen Haus geschickt worden. Und es ging auch darum, die Partei zu einen. Einschätzungen dazu von SRF-Korrespondent Peter Düggeli.

  • Stotternde US-Wirtschaft

    Ein wichtiges Thema im US-Wahlkampf ist die Wirtschaft und die läuft nicht so gut: Im 2. Quartal lag das Wachstum noch bei 1,2 Prozent. Einschätzung dazu von Jens Korte.

  • Gemischte Gefühle bei der UBS

    Die UBS schaut auf ein überraschend gutes Quartal zurück – mit einem Gewinn von rund einer Milliarde Franken. Doch ihr drohen bereits wieder neue Rechtsfälle.

  • Zwangsverheiratete Flüchtlinge

    Unter den Menschen, die in die Schweiz flüchten, sind immer mehr minderjährige, zwangsverheiratete Mädchen und Jungen.

  • Genug Kinderhorte

    In Kindertagesstätten ist in den letzten Jahren viel investiert worden. Jetzt kommen aus Luzern aber neue Signale: Der Markt ist dort plötzlich gesättigt.

  • Papst besucht Konzentrationslager

    Papst Franziskus, in Polen unterwegs, hat heute das ehemalige Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau besucht. Er tat es vor allem mit Schweigen.

  • Misstrauen in Aleppo

    Die Assad-Truppen haben Aleppo völlig abgeriegelt. Syrien und Russland versichern den Flüchtlingen freies Geleit. Aber kaum jemand traut sich, die Stadt zu verlassen.

  • Weniger Touristen in Frankreich

    Terroranschläge, Streiks: Der Tourismus in Frankreich leidet stark. Dazu kommt eine schlechte Konsumlaune - die französische Wirtschaft ist zum Stillstand gekommen.

  • Mehr Gegenwart im Landesmuseum

    Pünktlich zum 1. August wird in Zürich der Neubau des Landesmuseums eröffnet. Einer, der polarisiert: Darf man das? Alt und neu, so nahe beieinander?