«Tagesschau» vom 4.2.2018

Beiträge

  • Doping im Langlauf

    Recherchen eines internationalen Journalisten-Netzwerks zeigen, dass seit 2001 fast die Hälfte aller Medaillen-Gewinner an Langlauf-Grossanlässen zweifelhafte Blutwerte aufwiesen. Auch solche von Schweizer Athleten.

  • Endspurt der Koalitionsverhandlungen

    CDU/CSU und SPD wollen ihre Arbeit an einem Koalitionsvertrag beenden. Ob die Unterhändler heute fertig werden, ist unklar. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Adrian Arnold in Berlin.

  • Berset in Bangladesch

    Auf seinem Weg an die Eröffnung der olympischen Winterspiele in Südkorea hat Bundespräsident Alain Berset einen Stopp in Bangladesch eingelegt. Er wurde begeistert empfangen. Es ist der erste Besuch eines Bundespräsidenten im Land.

  • Engpass bei Impfstoffen

    Die Pharmaindustrie ist verpflichtet, wichtige Impfstoffe auf Vorrat zu halten. Bei Engpässen sollen diese dann zum Einsatz kommen. Doch der Aufbau der Schweizer Reserve dauert länger als erwartet.

  • Nachrichten Ausland

  • Neuer Metro-Ring in Paris

    Der Grand Paris Express, ein neuer Metro-Ring rund um die französische Hauptstadt, ist das grösste Infrastrukturprojekt Europas. Gebaut wird mit einem Bohrkopf, in dem viel Swissness drinsteckt.

  • Vonn gewinnt auch Abfahrt

    Nach der Sprintabfahrt triumphiert die Amerikanerin Lindsey Vonn auch in der richtigen Abfahrt. Michelle Gisin überzeugte mit einem fünften Platz.

  • Lakers schaffen Überraschung

    Die Rapperswil-Jona Lakers haben den Eishockey Cup-Final gegen den besser klassierten HC Davos gewonnen. Es ist der erste Titel der Vereinsgeschichte der Lakers.

  • Niederlage für den FC Basel

    Der amtierende Meister FC Basel hat gegen Lugano verloren. Damit wird der Abstand zu den erstplatzierten Berner Young Boys grösser.

  • Nachrichten Sport

  • Halbzeitshow des Super Bowl

    In Minneapolis spielen heute Nacht die zwei besten Teams des American Football: Die New England Patriots gegen die Philadelphia Eagles. Doch beim Super Bowl geht es nicht mehr nur um Sport, sondern auch um Popstars.