«Tagesschau» vom 20.6.2015

Beiträge

  • Amokfahrer tötet drei Personen

    Im österreichischen Graz raste ein Mann mit seinem Auto durch eine Fussgängerzone und tötete dabei drei Personen – 34 weitere wurden verletzt. Die Amokfahrt führte mitten durch die eigentlich autofreie Innenstadt. Der 26- Jährige hat sich selbst der Polizei gestellt.

  • Machtwechsel bei der Unia

    Nach zehn Jahren mit einem Zweier-Präsidium steht die 45-jährige Vania Alleva nun alleine an der Spitze. Sie wurden mit einer deutlichen Mehrheit zur Präsidentin gewählt. Der bisherige Co-Präsident geht in den Ruhestand.

  • Brüchige Allianz

    Eigentlich wollten sich die drei Parteien FDP, SVP und CVP gegenseitig stärken und enger zusammenarbeiten. Ende März hatten sie symbolisch einen Massnahmen-Katalog unterzeichnet. Diese Woche hat sich aber gezeigt, dass von diesem Plan nicht mehr viel übrig ist.

  • Obama fordert Verschärfung des Waffen-Gesetzes

    Nach dem Attentat in einer Kirche in Charleston mit neun Toten übt der amerikanische Präsident Barack Obama Kritik an den amerikanischen Waffen-Gesetzen. Er fordert mit Nachdruck eine Verschärfung.

  • Griechische Banken bluten aus

    In Griechenland zieht es viele Kleinsparer zu den Banken um ihre Konten zu leeren – aus Angst vor einer Staatspleite. Am Montag treffen sich in Brüssel die Finanzminister und die 19 Staats- und Regierungschefs der Eurozone, um über das griechische Schuldendrama zu beraten.

  • Der Tourismus läuft in Griechenland

    Als Feriendestination ist Griechenland bei den Schweizer Touristen trotz des drohenden Staatsbankrotts beliebt. 380 000 Gäste sind letztes Jahr nach Griechenland gefahren. Und die Buchungen der drei grössten Reiseanbieter sind konstant oder steigend.

  • Nachrichten Ausland

  • Historisches Datum für die Schweiz

    Heute jährt sich ein für die Schweiz wichtiges Datum im Zweiten Weltkrieg: Vor exakt 75 Jahren überschritten 12'000 polnische Soldaten die Schweizer Grenze. Die Soldaten gaben hier ihre Waffen ab. Mit einer Gedenkveranstaltung würdigten Vertreter beider Länder dieses Ereignis.

  • Nachrichten Sport

  • Klee und Kandinsky im Zentrum Paul Klee

    Zum 10- Jährigen Jubiläum widmet das Paul- Klee Museum in Bern den beiden Künstlern Paul Klee und Wassily Kandinsky eine Ausstellung – mit über 180 Werken. Die Meister haben sich gegenseitig inspiriert und beeinflusst.