«Tagesschau» vom 5.4.2013

Beiträge

  • Einkaufstourismus im Trend

    Eine Untersuchung des Schweizer Detailhandels zeigt, dass Schweizerinnen und Schweizer letztes Jahr für 8,9 Milliarden Franken im Ausland eingekauft haben. Gegen diesen Einkaufstourismus verlangen die Detaillisten flexiblere Öffnungszeiten und tiefere Einfuhrzölle. Die Konsumentenorganisationen machen derweil Druck mit einem Preisvergleichsdienst im Internet.

  • Inlandnachrichten

  • Nordkorea warnt Europäische Staaten

    Nachdem Kim Jong Un einen Atomangriff auf die USA bewilligt hat, hat das Regime nun Staaten wie Deutschland oder Russland aufgefordert, ihre Botschaften zu räumen. Die Sicherheit könne bald nicht mehr gewährleistet werden. Trotz aller Kriegsrhetorik: In der Tagesschau beschreibt Nordkorea-Experte Rüdiger Frank eine leichte wirtschaftliche Öffnung des kommunistischen Staates.

  • In Singapur nimmt man Datenleck gelassen

    Die Millionen von Daten über Steueroasen, die verschiedenen Medien zugespielt wurden, stammen zu einem grossen Teil von einem Finanzdienstleiter aus Singapur. Doch ausgerechnet hier schlagen die spektakulären Enthüllungen kaum Wellen.

  • Massenschlachtungen gegen Vogelgrippe

    In China ist sind inzwischen sechs Menschen an einem neuen Vogelgrippe-Virus gestorben. Von einer Übertragung von Mensch zu Mensch muss man gemäss Chinesischer Behörden und der Weltgesundheitsorganisation WHO nicht rechnen. Das Bundesamt für Gesundheit verzichtet derzeit auf Massnahmen.

  • Auslandnachrichten

  • TV-Quoten trotz neuer Messmethode stabil

    Seit Anfang Jahr misst das Messunternehmen Mediapulse den Schweizer Fernsehkonsum mit einer neuen Methode. Neu berücksichtigt wird auch TV via Internet und das zeitversetzte Fernsehen. Bei SRF sind die Zahlen auf dem selben Niveau wie letztes Jahr geblieben.

  • Der Kanton St. Gallen wappnet sich gegen den Wolf

    Das Wolfsrudel, das im Bündner Calandagebiet oberhalb von Chur lebt, ist offenbar unterwegs Richtung Kanton St. Gallen. Dort will man vorbereitet sein – die Behörden haben heute ein Wolfs-Konzept präsentiert.

  • Chinesischer Film- und Fotokünstler in Zürcher Kunsthalle

    Yang Fudong gehört in China zu den wichtigsten Vertretern der Gegenwartskunst. In seinen Fotos und Filmen setzt er sich mit der Generation zwischen 20 und 40 im boomenden China auseinander. Erstmals sind seine Werke jetzt in der Schweiz zu sehen – in der Kunsthalle Zürich.