«Tagesschau» vom 8.6.2017

Beiträge

  • Comey vor Geheimdienstausschuss

    Der entlassene FBI-Direktor James Comey hat vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats ausgesagt. Bereits im Vorfeld legte Comey seine Vorwürfe offen: US-Präsident Trump habe versucht, ihn bei den Ermittlungen in der Russland-Affäre zu beeinflussen. Einschätzungen von USA-Korrespondent Peter Düggeli.

  • Nationalrat erteilt F/A-18-Bombern eine Absage

    Der Nationalrat hat über die Rüstungspläne der Armee diskutiert. Streitpunkt war die Frage, ob FA-18-Jets wieder so ausgerüstet werden sollen, damit sie auch Ziele am Boden bekämpfen können. Nein, sagt die grosse Kammer. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Fritz Reimann.

  • Bombardier streicht Hunderte Arbeitsplätze

    Der kanadische Bahnhersteller Bombardier will in der Schweiz 650 Stellen abbauen – rund die Hälfte der Belegschaft.

  • Kann Theresa May ihre Position stärken?

    Grossbritannien wählt ein neues Unterhaus. Die Wahl wurde von Premierministerin Theresa May eigens vorgezogen, um sich Rückendeckung für den Brexit zu verschaffen. Bis 23 Uhr sind die Wahlurnen noch offen. Einschätzungen von Grossbritannien-Korrespondentin Henriette Engbersen.

  • Nachrichten Ausland

  • Letztes Training der Schweizer Nati

    Bevor die Schweizer Fussball-Nati morgen gegen die Färöer in die erste Runde der WM-Qualifikation steigt, wurde heute noch ein letztes Mal trainiert. Die Nati weiss: Die Mannschaft des Inselstaats besteht zwar aus Amateuren, trotzdem wird das Quali-Spiel morgen kein Spaziergang.

  • Kein Paris-Final für Bacsinszky

    Timea Bacsinszky hat an den French Open ihren ersten Grand-Slam-Finaleinzug erneut verpasst. Die Westschweizerin unterlag der Lettin Jelena Ostapenko in drei Sätzen.