«Tagesschau» vom 14.10.2015

Beiträge

  • Dritter Absturz einer Schweizer F/A-18

    Ein F/A-18-Kampfjet der Schweizer Luftwaffe ist auf einem Trainingsflug im französischen Grenzgebiet abgestürzt. Der 38-jährige Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.

  • Umstrittene Arbeitslosen-Programme

    Fast 35 000 Arbeitslose besuchten 2013 ein Beschäftigungsprogramm. Das kostete die Arbeitslosenversicherung 190 Millionen Franken. Die Eidgenössische Finanzkontrolle hat den Erfolg dieser Massnahme untersucht – und kommt zu einem durchzogenen Ergebnis.

  • Angeblich IS oder PKK hinter Anschlag in Ankara

    Die türkische Regierung vermutet nach eigener Darstellung die Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) oder die kurdische Arbeiterpartei PKK hinter dem Anschlag in Ankara.

  • Im Hexenkessel von Diyarbakir

    Viele Tote des Attentats stammten aus Diyarbakir, der grössten kurdischen Stadt des Landes. Dort ist der Konflikt zwischen türkischen Ordnungskräften und der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans, der PKK, seit diesem Sommer eskaliert.

  • Wachsender Protest gegen Flüchtlinge in Deutschland

    Während das deutsche Parlament morgen ein neues Asylrecht verabschiedet, kommt es immer häufiger zu Brandanschlägen und Übergriffen auf Flüchtlings-unterkünfte, besonders in den neuen Bundesländern im Osten Deutschlands.

  • Weiterer Anschlag im Zentrum Jerusalems

    Nach den wiederholten blutigen Messer-Attacken durch Palästinenser in Israel, hat das israelische Sicherheitskabinett letzte Nacht eine Reihe von Strafmassnahmen beschlossen - in der Hoffnung, weitere Angriffe zu verhindern.

  • Clinton und der grosse Rest

    Hillary Clinton gilt als klare Favoritin für die demokratische Präsidentschaftskandidatur in den USA. Letzte Nacht hat es die ehemalige First-Lady in der ersten Fernseh-Debatte der Demokraten wieder allen gezeigt.

  • SBB-Warn-App erhöht Sicherheit

    Wenn ein SBB-Lokomotivführer in einem Bahnhof trotz Rotlicht anfahren will, so erscheint auf seinem iPad im Führerstand neu eine akustische und visuelle Warnung.

  • In vier Tagen wählt die Schweiz ein neues Parlament

    Noch nie haben sich so viele Frauen und Männer für den National- und Ständerat zur Wahl gestellt, und dies auf 400 Listen. Die «richtige» Wahl wird für die Wählerinnen und Wähler zu einer immer grösseren Herausforderung.

  • Frankfurter Buchmesse eröffnet

    Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, eine der wichtigsten Kultur-Auszeichnungen Deutschlands, erhält in diesem Jahr der deutsch-iranische Islamwissenschaftler Navid Kermani.