«Tagesschau» vom 18.5.2013

Beiträge

  • Nationale Richtlinien gefordert

    Das Tötungsdelikt in Payerne macht betroffen und beschäftigt weiterhin. Dass die kantonalen Justizbehörden unterschiedlich mit gefährlichen Tätern umgehen, müsse sich ändern, verlangen Politiker verschiedener Parteien. Konkret verlangt werden einheitliche nationale Richtlinien.

  • Felssturz bei Riddes

    Der viele Regen im Süden hat im Wallis zu einem Felssturz geführt. Oberhalb der Gemeinde Riddes haben sich rund 70'000 Kubikmeter Gestein von einer Felswand gelöst.

  • Stau am Gotthard

    Wie jedes Jahr am Pfingstwochenende stauen sich die Autos der Sonnenhungrigen, die gen Süden fahren. Bis zu 14 Kilometer lang waren die Blechlawinen auf der Gotthard-Autobahn.

  • Italien: Gewerkschaften rufen zur Demo

    Italiens Regierungs-Chef Enrico Letta kündigt neue Reformen an. Den Gewerkschaften gehen diese aber zu wenig weit. Sie haben zu einer Grossdemo in Rom aufgerufen. Einschätzungen von Philipp Zahn, SRF-Korrespondent, in Rom.

  • Papst Franziskus trifft Merkel

    Papst Franziskus hat Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Beim rund 45-minütigen Treffen ging es unter anderem um die Menschenrechte, die Religionsfreiheit – aber auch um die Wirtschaftskrise.

  • Run auf Privatschulen in den USA

    In Chicago sollen über 50 Schulen wegen Sparmassnahmen geschlossen werden. Dagegen protestieren regelmässig hunderte von Lehrern und Eltern. Man stört sich auch daran, dass gemäss Studien jede zweite Schule in den USA die Lernziele nicht mehr erreicht. Das führt zu einem Run auf Privatschulen.

  • Nachrichten Ausland

  • Fusion als Energie-Alternative

    Die Energiewende ist beschlossene Sache. Die Frage ist nur, wie soll die Energiewende ganz praktisch umgesetzt werden ? Forscher setzen aber als eine der möglichen Optionen auf die Kernfusion. Dabei verschmelzen Wasserstoffatomkerne zu Helium und setzen Energien frei.

  • Diebstahl und Schussabgabe in Cannes

    Am Filmfestival in Cannes gab es in der Nacht auf Freitag einen Überfall auf ein Hotelzimmer, aus dem kostbare Juwelen von Chopard geklaut wurden. Und gestern Abend hat ein offenbar geistig verwirrter Mann eine Schreckschusspistole abgefeuert, sodass während einer Live-TV-Show am Rand des Festivals Panik ausbrach.

  • Nacht des Glaubens

    Die Landeskirchen verlieren ihre Schäfchen. Tausende treten in der Schweiz jedes Jahr aus der Kirche aus. Deshalb machen in Basel die Landeskirchen und die Freikirchen gemeinsame Sache. So wurde gestern die erste Nacht des Glaubens veranstaltet.