«Tagesschau» vom 24.8.2017

Beiträge

  • Nach wie vor Vermisste nach Bergsturz in Bondo

    Im Bergell ist die Gefahr nicht gebannt: Das Dorf bleibt evakuiert, nach wie vor werden mehrere Menschen vermisst. Bundespräsidentin Doris Leuthard ist ins Bergell gereist, um sich ein Bild der Lage zu machen. Einschätzungen von Korrespondentin Simona Caminada

  • Stimmungslage in Deutschland 1 Monat vor den Wahlen

    Einen Monat vor der Bundestagswahl in Deutschland liegt Bundeskanzlerin Angela Merkel 14 Prozentpunkte vor ihrem Herausforderer der SPD, Martin Schulz. Dieser bleibt aber zuversichtlich.

  • Amatrice immer noch eine Trümmerwüste

    Ein Jahr nach dem grossen Erdbeben liegt das italienische Städtchen Amatrice immer noch in Trümmern. Von einem Wiederaufbau, wie er versprochen wurde, ist man noch weit entfernt.

  • Erstes Ausbaubrojekt von «Fabi» in Betrieb genommen

    Im Wallis ist das erste der rund 65 Ausbauprojekte zum Ausbau der vorhandenen Bahninfrastruktur in Betrieb genommen. Eine Kreuzungsstelle der Matthorn-Gotthard-Bahn auf der Strecke von Visp nach Zermatt.

  • Weltklasse Zürich mit Schweizer Hoffnungen

    Die Weltklasse der Leichtathletik trifft sich heute Abend im Letzigrund-Stadion zum Meeting «Weltklasse Zürich». Die Schweiz ist mit Top-Athleten wie Mujinga Kambundji und Kariem Hussein vertreten. Einschaltung zu Sportreporter Jan Billeter

  • Unspunnen-Fest sorgt für Tourismus-Boom

    Das Unspunnenfest in Interlaken findet nur alle 12 Jahre statt. Es zieht Touristen aus der ganzen Welt an, wobei die Schweizer 51% aller Besucher ausmachen.