«Tagesschau» vom 26.3.2016

Beiträge

  • Weitere Festnahme in Brüssel

    Die belgischen Behörden haben einen weiteren Verdächtigen verhaftet. Ob es sich um den gesuchten dritten Attentäter vom Brüsseler Flughafen handelt, ist aber noch nicht bestätigt.

  • IS unter Druck

    Das für die Terrormiliz „Islamischer Staat“ wichtige Mosul steht seit Tagen unter Beschuss der irakischen Armee. Und die syrische Oasenstadt Palmyra soll zur Hälfte zurück in Regierungshänden sein.

  • Steigende Unsicherheit im Libanon

    Bis anhin war die Situation im Libanon verhältnismässig stabil. Doch es verdichten sich die Anzeichen, dass der kleine Staat am Mittelmeer zunehmend in den Strudel des syrischen Bürgerkriegs gerät.

  • Protest gegen Rückschaffungen

    Die neu definierte Flüchtlingspolitik der EU wird von Hilfsorganisationen kritisiert. Und Griechenlands Anstrengungen, das Flüchtlingslager von Idomeni aufzulösen, kommen kaum voran.

  • Entwicklungshilfe unter Druck

    Die Finanzkommission des Nationalrats verlangt eine Kürzung der Gelder für Entwicklungshilfe. Aber trotz des Rechtsrutsches im Parlament ist alles andere als sicher, ob der Antrag eine Mehrheit findet.

  • Gespaltenes Serbien

    Am Donnerstag wurde der bosnische Serbenführer Radovan Karadzic zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt, nächste Woche wird das Urteil gegen den serbischen Nationalistenhetzer Vojislav Seselj erwartet. Die Aufarbeitung der Vergangenheit spaltet Serbien weiterhin.

  • Weltrekord im Speed-Ski

    Der Italiener Ivan Origone ist mit 254 Kilometern pro Stunde die Skipiste runtergefahren und hat damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

  • Rolling Stones rocken Havanna

    Hunderttausende Fans haben dem Gratis-Konzert der Stones auf Kuba beigewohnt. Es war der erste Auftritt der Band im Karibikstaat.