«Tagesschau» vom 6.1.2018

Beiträge

  • Trump feiert sich als «Genie»

    Er sei ein «Genie und psychisch stabil»: So reagiert US-Präsident Donald Trump per Twitter auf die Veröffentlichung von «Fire and Fury». Im Enthüllungsbuch des Reporters Michael Wolff wird Trump als inkompetent und geistig überfordert dargestellt. – Korruptionsverdacht: FBI ermittelt offenbar gegen Clinton-Stiftung.

  • Annäherung zwischen Deutschland und der Türkei

    Der deutsche Aussenminister Sigmar Gabriel und sein türkischer Amtskollege Mevlüt Cavusoglu haben sich in Goslar zu einem Gespräch getroffen. Die beiden Länder wollen ihre angeschlagenen Beziehungen wieder verbessern.

  • Dreikönigstreffen der deutschen FDP

    Christian Lindner prägte das traditionelle Dreikönigstreffen in Stuttgart. Der Chef der deutschen FDP rechtfertigte sich in einer Rede für den Ausstieg aus den Koalitionsverhandlungen.

  • China verbietet Handel mit Elfenbein

    Elefanten werden wegen ihrer Stosszähne noch immer gejagt und getötet. China war bisher grösster Abnehmer des Elfenbeins. Seit Anfang Jahr ist der Handel mit dem «weissen Gold» nun verboten.

  • Umstrittener Flughafen in Nantes

    Seit über vierzig Jahren wird um den Bau eines Grossflughafens in Nantes gestritten. Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat nun Mediatoren eingesetzt, um den Konflikt zu lösen.

  • Mit Bitcoin auf die Piste

    In St. Moritz können Wintersportler ihr Skiticket neu auch mit Bitcoins zahlen. Eine Premiere in der Branche.

  • Hirscher gewinnt in Adelboden

    Der Österreicher Marcel Hirscher gewinnt am Chuenisbärgli bereits zum sechsten Mal. Justin Murisier wird beim Skifest im Berner Oberland als Elfter bester Schweizer.

  • Cologna baut Führung aus

    Der Bündner läuft in Val di Fiemme über 15 Kilometer klassisch auf den vierten Rang. Damit kann Dario Cologna die Führung in der Tour de Ski weiter ausbauen.

  • Schweiz gewinnt Hopman Cup

    Roger Federer und Belinda Bencic besiegen Deutschland im Final des Hopman Cup.

  • Emil Steinberger feiert den 85. Geburtstag

    Seit zwei Jahren tritt die Kabarett-Legende wieder als Emil auf. Noch immer begeistert er mit seinen alten Nummern das Schweizer Publikum.