«Tagesschau» vom 19.8.2014

Beiträge

  • Nackt-Selfie: Geri Müller sieht keinen Grund für Rücktritt

    Heute hat sich der Grüne Nationalrat erstmals zur Nackt-Selfie-Affäre geäussert. Für seine moralische Verfehlung empfinde er tiefe Scham, ein Rücktritt als Stadtammann von Baden ist für ihn zum jetzigen Zeitpunkt dennoch kein Thema. Seine Partei, die Grünen, reagieren positiv auf Müllers Erklärung. Einschätzungen von Bundeshaus-Korrespondent Hanspeter Trütsch.

  • Neue Busspuren gefordert

    Oftmals sind Postautos und Busse Staumittel – mittendrin im Berufsverkehr, im Schritttempo, bestenfalls. Jetzt fordert der Verband Öffentlicher Verkehr eine bessere Förderung des Schweizer Bussystems.

  • Straftäter: neues Vollzugsmodell positiv getestet

    Die Kantone Zürich, Luzern, Thurgau und St. Gallen haben ein Pilotprojekt durchgeführt. Dabei sollten Experten frühzeitig einschätzen, wie gefährlich ein Täter ist und ihn dann intensiv beobachten und betreuen. Nach Abschluss des Versuchs ziehen sie eine positive Bilanz.

  • Argumente pro Einheitskasse

    Am 21. September wird darüber abgestimmt, ob es für die Grundversicherung nur noch eine einzige öffentliche Krankenkasse geben soll. Heute haben sich die Befürworter der entsprechenden Initiative zu Wort gemeldet. In ihren Augen muss der „Jagd auf gute Risiken“ ein Ende bereitet werden.

  • Erneute Ausschreitungen in Ferguson

    In der US-Kleinstadt Ferguson ist es erneut zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Und erneut wurden mehrere Menschen verletzt. US-Präsident Obama rief alle Beteiligten zur Ruhe auf.

  • Ukraine-Konflikt: neuer Anlauf für einen Waffenstillstand

    Russlands Präsident Putin will sich kommenden Dienstag in der weiss-russischen Hauptstadt Minsk mit seinem ukrainischen Amtskollegen Poroschenko treffen. Auch hohe Vertreter der EU sollen an dem Gipfel teilnehmen. Derweil gehen die Kämpfe in der Ost-Ukraine unvermindert weiter. Unzählige Menschen versuchen zu flüchten – insbesondere aus der umkämpften Stadt Donezk.

  • Nachrichten Ausland

  • Island schlägt Vulkan-Alarm

    Der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull legte vor vier Jahren weite Teile des europäischen Luftraums lahm. Jetzt gibt es eine neue Warnung vor einem Vulkanausbruch in der Region.

  • US-Kongresswahlen: teurer Wahlkampf in Alaska

    In weniger als drei Monaten wird in den USA ein neuer Kongress gewählt. Mit Präsident Obama im Popularitätstief hoffen die Republikaner, die Kontrolle im Senat zu gewinnen. Entschieden wird das Rennen in einer Hand voll Staaten, darunter Alaska. Nirgends wird pro Wähler mehr Geld ausgegeben als dort.

  • 2000. Todestag von Kaiser Augustus

    Am 19. August des Jahres 14 nach Christus starb der römische Herrscher Augustus. Er gilt als Architekt des römischen Kaiserreichs, das unter seiner Herrschaft auch das Gebiet der heutigen Schweiz einverleibt hatte. Auch hier haben die Römer nachhaltige Spuren hinterlassen.