«Tagesschau» vom 25.9.2013

Beiträge

  • Gesundheitskosten auf dem Höchststand

    Die Kostenspirale im Gesundheitswesen dreht sich weiter. 2012 kosteten die Behandlungen in der Grundversicherung 25,7 Milliarden Franken. Das sind 2,9 % mehr als im Vorjahr. Zwischen den Kantonen gibt es grosse Unterschiede.

  • Kostenexplosion bei ambulanten Behandlungen

    Am stärksten angestiegen sind die Kosten für ambulante Behandlungen, namentlich für die Medikamente. Dagegen gibt es klar einen Trend zu kürzeren Spitalaufenthalten. Dadurch wird die Infrastruktur der Krankenhäuser weniger beansprucht.

  • Ständerat: grünes Licht für Ausbau der NEAT-Zufahrtsstrecken

    Der Neat-Tunnel durch den Gotthard ist für Lastwagen von vier Metern Höhe gebaut. Damit die Neat-Strecke reibungslos funktioniert, müssen auch die Zufahrtstrecken entsprechend ausgebaut werden. In der Schweiz kostet das 710 Millionen Franken, auf italienischem Gebiet 280 Millionen. Der Ständerat hat den Gesamtbetrag bewilligt.

  • Rohanis erster Auftritt vor der UNO-Generalversammlung

    Der neue iranische Präsident Hassan Rohani sprach zum ersten Mal vor der Uno-Vollversammlung. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger fand er mässigende Worte. In seiner Rede bekräftigte er seine Bereitschaft zu einer friedlichen Lösung im Nuklearkonflikt. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Arthur Honegger.

  • Maurers Rede vor der UNO-Vollversammlung

    Ebenfalls zum ersten Mal sprach Bundespräsident Ueli Maurer vor der Uno-Vollversammlung. Er liess leichte Kritik durchschimmern. Die zunehmende Machtpolitik grosser Staaten bedrohe die Gleichberechtigung aller Nationen, so Maurer. Er forderte die UNO auf, diesem Trend entgegenzuwirken.

  • Geiseldrama in Nairobi: der Tag danach

    Nach dem Ende des mehrtätigen Geiseldramas in einem Einkaufszentrum in Nairobi haben die Aufräumarbeiten begonnen. Ein Team von Forensik-Experten soll die Identität der Angreifer klären. Über die Opferzahl gibt es unterschiedliche Angaben, über 60 Menschen werden noch vermisst.

  • Über 300 Tote nach Erdbeben in Pakistan

    Ein starkes Erdbeben hat Pakistan erschüttert. Besonders stark betroffen ist die Region Awarana im Südwesten des Landes, dort sind fast 90 Prozent der Häuser eingestürzt. Nach offiziellen Angaben sind über 300 Menschen ums Leben gekommen, hunderte wurden verletzt. Durch das Erdbeben ist eine neue Insel vor der Küste entstanden.

  • Nachrichten Ausland

  • Showdown am America‘s Cup

    Im Kampf um den Amerca’s Cup liefern sich die Mannschaften «Team New Zealand» und «Oracle» seit Tagen unerbittliche Duelle. Zwischenzeitlich lag der Punktestand bei 8:1 für die Kiwis, bis die Amerikaner zur sensationellen Aufholjagt ansetzten und ausglichen. Über den Ausgang des 8:8 entscheidet der heutige Turn.

  • Fabian Cancellara holt WM-Bronze

    Fabian Cancellara hat im WM-Zeitfahren über 57 Kilometer in Florenz die Bronzemedaille gewonnen. Seinen fünften Titel verpasste der Schweizer um nur 48 Sekunden, den zweiten Rang um 2.25 Sekunden. Gold holte der Deutsche Tony Martin.

  • Donna Leon über Kreuzfahrtschiffe und Gondeln

    In Venedig werden Gondeln immer stärker von riesigen Kreuzfahrtschiffen verdrängt. Die Autorin Donna Leon, die selber in der Lagunenstadt lebt, hat den Gondeln nun ein Buch gewidmet.