«Tagesschau» vom 24.12.2012

Beiträge

  • Beginn der Weihnachtszeremonie im Rom

    Auf dem Petersplatz im Vatikan hat die Weihnachtszeremonie mit der Enthüllung der traditionellen Krippe offiziell begonnen.

  • Komplementärmedizin nicht teurer für die Krankenkassen

    Seit Januar wird die ärztliche Behandlung mit Homöopathie, Pflanzenheilkunde, traditioneller chinesischer und anthroposophischer Medizin wieder von der Krankenkasse übernommen. Eine erste Bilanz zeigt, dass der befürchtete Kostenschub ausgeblieben ist.

  • Nachrichten Inland

  • Konflikte in Syrien gehen weiter

    Die Kämpfe in Syrien gehen unvermindert weiter. Auch der Besuch von UNO-Sondervermittler Lakhdar Brahimi beim syrischen Machthaber Bashar Al-Assad hat daran nichts geändert.

  • Erneute Proteste in Indien

    Trotz Demonstrationsverbot sind die Proteste wegen der mehrfachen Vergewaltigung einer jungen Frau in der indischen Hauptstadt Neu-Dehli auch heute weitergegangen. Gleichzeitig mahnte der indische Ministerpräsident Manmohan Singh die Bevölkerung zur Ruhe.

  • Heiligabend in Betlehem

    In Betlehem, wo nach christlicher Überlieferung Jesus in der Grotte geboren wurde, sind sämtliche Herbergen ausgebucht. Über 15 000 Pilger aus aller Welt bevölkern die Stadt und feiern fröhlich miteinander.

  • Vorweihnachtszeit in Russland

    Die Russisch-Orthodoxe Kirche feiert noch nicht Weihnachten. Die Geburt Jesu wird dort nach dem alten julianischen Kalender gefeiert, also erst in zwei Wochen.

  • Warme Weihnachtszeit

    Weisse Weihnachten wird es dieses Jahr wohl nicht mehr geben. Im Flachland könnte es an Heiligabend, was die Temperatur betrifft, sogar einen Rekord geben.

  • Junge lernen von Senioren

    Im Zürcher Senior-Design-Projekt zeigen Seniorinnen und Senioren den Jüngeren, wie man häkelt, strickt und filzt. Die Jungen wiederum zeigen den Älteren wie man das Produkt an den Konsumenten bringt.

  • Rückblick 2012

    Die Eurokrise, der Bürgerkrieg in Syrien, das Aufflammen des Nahost-Konflikts oder die amerikanischen und französischen Präsidentschaftswahlen. Das Jahr 2012 hatte viele Höhe-, Tief- und Brennpunkte.

  • Die Schweizer und ihr persönliches 2012

    Neben dem internationalen Geschehen bewegten die Schweizerinnen und Schweizer im 2012 auch die ganz privaten Höhepunkte des Jahres.