«Tagesschau» vom 10.11.2015

Beiträge

  • Zum Tod von Helmut Schmidt

    Kaum ein Bundeskanzler prägte Deutschland so stark wie Helmut Schmidt. Nun ist Schmidt im Alter von 96 Jahren gestorben. Die Trauer geht weit über die deutschen Grenzen hinaus. Ein Nachruf unter anderem durch SRF-Korrespondent Adrian Arnold in Berlin.

  • Die Schweiz würdigt Helmut Schmidt

    Der Tod von Helmut Schmidt hat auch in der Schweiz grosse Betroffenheit ausgelöst. Einer, der lange mit ihm verbunden war, ist SRG-Generaldirektor Roger de Weck. Würdigungen gibt es auch von Alt-Nationalrat Jean Ziegler und Schriftsteller Adolf Muschg.

  • Grossbritannien setzt die EU unter Druck

    Der britische Premierminister David Cameron fordert in einem Brief Reformen in der EU, vor allem in der Einwanderungspolitik. Ansonsten müsse man sich überlegen, ob Grossbritannien noch zu dieser EU gehöre. EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck schätzt ein, was die Forderungen Grossbritanniens für die Schweizer Verhandlungen in Brüssel bedeuten.

  • Nachrichten Ausland

  • Doping-Skandal hat erste Konsequenzen

    Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat das russische Anti-Doping-Labor in Moskau mit sofortiger Wirkung suspendiert. Russland gibt sich weiterhin unbeeindruckt. Der Chef von Antidoping Schweiz glaubt aber, dass die Affäre sich noch weiter ausweiten wird.

  • Düstere Wolken über dem Arbeitsmarkt

    Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist in den letzten 12 Monaten um 6,7 Prozent gewachsen. Mehr als 140‘000 sind momentan ohne Arbeit, die Quote liegt bei 3,3 Prozent. Nachdenklich stimmt vor allem, dass die Zahl der offenen Stellen rückläufig ist.

  • Eine Sammlung aus den Anfängen der Swatch

    Für die Freunde von 80er-Retro gab es heute in Genf eine ganz spezielle Uhrenkollektion zu ersteigern. Unter den Hammer kamen Swatch-Uhren der ersten Stunde, die Sammlung des damaligen Kreativ-Teams.