«Tagesschau» vom 27.7.2016

Beiträge

  • Hillary Clinton offizielle Präsidentschaftskandidatin

    Die US-Demokraten haben Hillary Clinton offiziell zu ihrer Kandidatin für das Präsidentschaftsamt nominiert. Damit ist sie die erste Frau, die für eine grosse Partei ins Rennen ums Weisse Haus steigt.

  • Mehr Schutz für religiöse Einrichtungen

    Nach der gestrigen Attacke auf eine Kirche in Frankreich fordern die Vertreter der grossen Glaubensgemeinschaften von der Regierung besseren Schutz. Derweil wurde in Paris eine Gedenkfeier für die Opfer abgehalten.

  • Papst auf heikler Mission in Polen

    Papst Franziskus besucht erstmals das erzkatholische Polen. Anlass ist der Weltjugendtag, zu dem bis zu 1.5 Millionen Gläubige erwartet werden. Das Verhältnis zwischen dem weltoffenen Franziskus und dem konservativen polnischen Klerus ist angespannt.

  • EU stellt Polen Ultimatum

    Innert drei Monaten soll Polen Änderungen an seiner umstrittenen Justiz-Reform vornehmen; das verlangt die EU-Kommission. Andernfalls könnte das Land seine Stimmrechte im Europarat verlieren.

  • EU-Kommission verschont Defizit-Sünder

    Spanien und Portugal sind noch einmal glimpflich davongekommen: Sie werden von der EU-Kommission vorerst nicht gebüsst. Den beiden Ländern wird vorgeworfen, nicht genug gegen ihre Haushaltsdefizite unternommen zu haben. Einschätzungen von SRF-EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck.

  • Nachrichten Ausland

  • Humanitäre Katastrophe in Nigeria

    Im Nordosten Nigerias, in dem vielerorts die Islamistenmiliz Boko Haram herrscht, leben mehr als eine halbe Million Menschen unter unhaltbaren sanitären Bedingungen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen fordert deshalb von der UNO, in diesem Gebiet den höchsten Krisenalarm auszurufen.

  • Europas jüngste Unternehmer im Wettbewerb

    Früh übt sich, wer ein Firmen-Gründer werden will - Unter diesem Motto hilft das Schulprojekt «Young Enterprise Switzerland» Gymnasiasten, eine Miniunternehmung auf die Beine zu stellen. In diesen Tagen messen sich die Besten unter ihnen in Luzern an einem internationalen Wettbewerb.

  • Sommerlager für junge Auslandschweizer

    Unter den 760‘000 Auslandschweizern sind auch viele Kinder – oft mit wenig Bezug zum Heimatland. Das will die Stiftung für junge Auslandschweizer mit einem Ferienlager im luzernischen Weggis ändern.

  • „Gegenstimmen“ – Kunst in der DDR

    Eine Berliner Ausstellung beleuchtet das vielseitige Schaffen von kritischen und nichtstaatstragenden Künstlern in der DDR.