«Tagesschau» vom 16.11.2017

Beiträge

  • Bundesrat will Inland-Bankgeheimnis nicht antasten

    Das Bankgeheimnis im Inland soll bleiben: Der Bundesrat lässt die geplante Reform des Steuerstrafrechts fallen. Er nimmt damit einer Volksinitiative den Wind aus den Segeln, die das Bankgeheimnis in der Verfassung schreiben will. Einschätzungen von Bundeshausredaktorin Nathalie Christen.

  • Mugabe zeigt sich unnachgiebig

    36 Stunden nach dem bisher unblutigen Militärputsch in Simbabwe gibt es keine Zeichen der Entspannung. Während die Opposition die Absetzung des Langzeit-Herrschers Robert Mugabe fordert, zeigt er selber sich unnachgiebig. Einschätzungen von Korrespondentin Christina Karrer.

  • Caritas fordert Ergänzungsleistungen für Familien

    Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen, dass jede fünfte Person kann eine überraschend grosse Rechnung, nicht im laufenden Monat begleichen. Darunter leiden auch die Kinder. In jeder Schweizer Schulklasse gibt es durchschnittlich ein Kind, das in Armut lebt. Ein unhaltbarer Zustand, findet Caritas Schweiz.

  • Leuthard kontert Kritik von Umweltorganisation

    Die Umweltorganisation «Germanwatch» setzt die Schweiz in ihrem neusten Klima-Ländervergleich auf den 12. Platz von 56 untersuchten Ländern. Bundespräsidentin Doris Leuthard hingegen sagte heute am Rande der UNO-Klimakonferenz in Bonn, die Schweizer Klimapolitik sei auf Kurs.

  • Schwach besuchte Demos gegen Macrons Reformen

    Einen «heissen Herbst» hatten die Gewerkschaften dem neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron wegen dessen Arbeitsmarkt-Reformen angedroht. Doch die Massen lassen sich nicht mobilisieren. Auch heute nicht, am vierten Streiktag der Gewerkschaften seit Anfang September.

  • Nachrichten Ausland

  • Russische Dopingagentur bleibt gesperrt

    Die Welt-Anti-Doping-Agentur sperrt die russische Anti-Doping-Agentur für weitere sechs Monate, weil sie nicht regelkonform arbeite. Hat diese Sperre einen Einfluss auf die sportlichen Grossereignisse: die Olympischen Winterspiele in Südkorea oder die Fussball-WM in Russland?

  • Federer bisher makellos

    Roger Federer steht als Halbfinalist der ATP-Finals in London zwar schon fest - dennoch hat er heute auch die dritte Runde gewonnen: Nach mühevollem Start liess er dem Kroaten Marin Cilic letztlich keine Chance.

  • Fast eine halbe Milliarde Dollar für ein Jesus-Bild

    Wieder einmal hat eine Kunstauktion alle Rekorde gebrochen: In New York ist ein Gemälde von Leonardo Da Vinci für 450 Millionen Dollar versteigert worden. Es ist das teuerste jemals versteigerte Kunstwerk.