«Tagesschau» vom 1.2.2018

Beiträge

  • Rückschlag im Kampf gegen russisches Staatsdoping

    Dass das internationale Sportgericht CAS 28 von 43 Sperren gegen russische Wintersportler wieder aufgehoben hat, ist ein herber Rückschlag für das Internationale Olympische Komitee. Experten sind von diesem Urteil überrascht.

  • Extremismusbekämpfung im Gefängnis

    In den Gefängnissen ist das Risiko besonders gross, sich zu radikalisieren. Deshalb brauche es bei der Bekämpfung eine enge Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Das sagte Bundesrätin Sommaruga anlässlich eines Besuchs in der Anstalt Pöschwies.

  • SBB mit Massnahmen gegen Entgleisungen

    Nach drei Entgleisungen vor Bahnhöfen im letzten Jahr, nimmt sich die SBB dem Problem an. Sie will Weichen umrüsten und diese regelmässig mit einem Messfahrzeug kontrollieren.

  • Rauchfreie Bahnhöfe ab heute getestet

    In verschiedenen Schweizer Bahnhöfen ist es ab heute verboten zu rauchen. Allerdings wird vorerst niemand gebüsst, da die rauchfreien Perrons zunächst nur getestet werden.

  • Ignazio Cassis Bilanz nach 100 Tagen

    Zu seiner 100-Tage-Bilanz lud der neue Aussenminister Ignazio Cassis in seinen Heimatkanton.

  • Nachrichten Ausland

  • Gutes Jahr für Roche

    Der Umsatz des Basler Pharmakonzerns Roche ist 2017 um 5 Prozent gestiegen, auf 53 Milliarden Franken. Unter anderem hat sich die US-Steuerreform positiv ausgewirkt.

  • Erfolg der Berghilfe Schweiz

    Die Schweizer Berghilfe gibt es seit 75 Jahren, und es geht ihr sehr gut. Im letzten Jahr erhielt sie mehr als 21 Millionen Franken an Spendengeldern für Bergbauern.

  • Landesmuseum Zürich erzählt die Geschichten der Reformation

    Obwohl immer weniger Menschen in die Kirche gehen, bleibt das Thema Religion populär – zumindest in den Museen. Das Landesmuseum Zürich erzählt ab morgen Geschichten der Reformation und deren Streitfragen.