«Tagesschau» vom 21.5.2017

Beiträge

  • Stimmvolk sagt «Ja» zu Energiestrategie

    Das Energiegesetz ist angenommen. Das Stimmvolk hat sich mit 58,2 Prozent dafür ausgesprochen. Energieministerin Doris Leuthard hat damit ihr Ziel erreicht. Die SVP gesteht ihre Niederlage ein.

  • Energiestrategie 2050 – was ändert sich?

    Nach dem «Ja» zum Energiegesetz ist die Diskussion über die Zukunft der Energiepolitik neu lanciert. Im Abstimmungsbüchlein füllt das Gesetz 47 Seiten mit Paragrafen. Doch was ändert sich konkret? Einschätzungen von Pascal Nufer, SRF-Bundeshausredaktor, in Bern.

  • Kantonale Abstimmungen

  • Regierung des Kantons Waadt bleibt rot-grün

    Béatrice Métraux (Grüne) und Cesla Amarelle (SP) schaffen im zweiten Wahlgang den Einzug in die Waadtländer Regierung.

  • Claude Longchamp tritt ab

    Der Mann mit der Fliege verschwindet aus dem Fokus der TV-Kameras: Meinungsforscher Claude Longchamp hatte anlässlich des Urnengangs über das Energiegesetz seinen letzten Auftritt beim Schweizer Fernsehen an einem Abstimmungssonntag.

  • Trump: mehr Verantwortung im Kampf gegen den Terror

    US-Präsident Donald Trump will die islamischen Staaten im Kampf gegen den Terror stärker zur Verantwortung ziehen. Dies betonte er in seiner Rede beim US-islamischen Gipfel in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad.

  • Erdogan wieder Chef der AKP

    Nach dreijähriger Unterbrechung ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan an die Spitze der regierenden Partei AKP zurückgekehrt.

  • Deutschland plant Familiennachzug für Flüchtlinge

    Die deutsche Regierung plant den Familiennachzug für den engsten Familienkreis – das heisst: nur Ehegatten und Kinder, die im Kriegsgebiet zurückgeblieben sind, dürfen nachkommen. Den einen geht dies zu weit – den anderen zu wenig weit.

  • Putin will Moskau renovieren

    In Moskau sollen Wohnhäuser aus der Sowjetzeit abgerissen und neue gebaut werden. Für die Bewohner bedeutet das, sie müssen raus und in eine andere Wohnung – ob sie wollen oder nicht. Das Milliarden-Projekt von Präsident Wladimir Putin und des Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin sorgt für Zündstoff.

  • Nachrichten Sport

  • «Virtual Reality» in Cannes

    Erstmals wird am Filmfestival in Cannes ein Film mit der «Virtual Reality»-Technik gezeigt. Im Kurzfilm von Alejandro Inarritu findet sich der Zuschauer in Mitten von Flüchtlingen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA.