«Tagesschau» vom 29.5.2018

Beiträge

  • Ständerat: Ja zu Lohnanalysen

    Lohngleichheit zwischen Mann und Frau: Der Ständerat erklärt sich im zweiten Anlauf bereit, Unternehmen zur Lohnanalyse zu verpflichten. Diese soll alle 4 Jahre durchgeführt werden, um allfällige Lohn-Unterschiede aufzuzeigen. Einschätzungen von SRF-Bundeshausredaktorin Felicie Notter aus Bern.

  • Bildung einer Übergangsregierung zieht sich hin

    Die Zusammenstellung einer Übergangsregierung in Italien zieht sich in die Länge. Derweil verhalten sich die Finanzmärkte weiterhin nervös. Die Mailänder Börse kriselt.

  • Angst vor Eurokrise

    In Europa wächst die Furcht, dass die Neuwahlen in Italien auch zur Abstimmung über den Euro werden. Denn ein Nein zum Euro könnte das komplette Euro-Gefüge ins Wanken bringen.

  • Verzögerungen bei Asylverfahren

    Die manipulierten Asyl-Entscheidungen in Bremen weiten sich zu einer regelrechten Staatsaffäre aus. In tausenden weiteren Fällen in ganz Deutschland soll nachgeprüft werden, ob es bei der Anerkennung von Flüchtlingen Missbrauch gegeben hat. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Adrian Arnold aus Berlin.

  • Kurznachrichten Ausland

  • Syrischer Vorsitz der Uno-Abrüstungskonferenz

    Syrien, das in den letzten Jahren wiederholt gegen das weltweite Verbot von Chemiewaffen verstossen haben soll, präsidiert neu die Abrüstungskonferenz der UNO. Mehrere Staaten wollen das nicht hinnehmen.

  • Nestlé-Chef treibt Konzernumbau voran

    Der Nahrungsmittelmulti Nestlé baut seine weltweite Informatik um und streicht in der Schweiz Arbeitsplätze. Der Konzern will künftig sein Technologiezentrum in Barcelona und andere Standorte besser nutzen.

  • Hohe Schwankungsreserven der Pensionskassen

    Die Reserven der Schweizer Pensionskassen sind 2017 auf einen Höchststand seit der Finanzkrise gestiegen. Doch trotz der guten Zahlen haben die Kassen weitere Leistungssenkungen vorgenommen.

  • Porzellanmanufaktur feiert Jubiläum

    Die Ausstellung «300 Jahre Wiener Porzellanmanufaktur» in Wien beleuchtet die Geschichte der zweitältesten europäischen Porzellanmanufaktur.