«Tagesschau» vom 10.10.2017

Beiträge

  • Spanien vor der Katalonien-Frage

    Während die Tagesschau von SRF läuft, hält in Barcelona der katalanische Regionalpräsident Puigdemont seine mit Spannung erwartete Rede. Die entscheidende Frage ist, ob er die Unabhängigkeit ausrufen wird. SRF-Korrespondent Erwin Schmid verfolgt die Rede.

  • Terrorismus-Verdächtigen verhaftet

    In Chiasso hat die Polizei einen Terrorismus-Verdächtigen verhaftet. Es ist der Bruder des tunesischen Attentäters, der vor 10 Tagen in Marseille zwei junge Frauen tötete. Er und seine Partnerin wurden in Ausschaffungshaft genommen.

  • Nachricht Inland

  • 70-Franken-Zuschlag war ausschlaggebend für Nein

    Gut zwei Wochen sind es her, seit 52,7 Prozent der Stimmenden die Reform der Altersvorsorge abgelehnt haben. Vor allem der 70-Franken-Zuschlag bei der AHV erwies sich für als Bumerang. Einschätzung von Bundeshausredaktor Hanspeter Trütsch.

  • Kaliforniens Weinberge in Brand

    Im Norden von Kalifornien fliehen Tausende vor Waldbränden. Bei heissen Temperaturen fressen sich die Flammen rasch durch die trockene Vegetation. Es gibt mehrere Tote, etliche Menschen werden vermisst.

  • Kurznachrichten Ausland

  • USA als vorbildliche Förderer grüner Energie

    Die US-Regierung von Präsident Trump hat begonnen, das Klimaprogramm von Vorgänger Obama abzuschaffen. Dabei geht vergessen, dass die USA längst erneuerbare Energien stark fördern. SRF-Korrespondent Peter Düggeli mit einer Reportage aus North Carolina.

  • 12 Jahre Sirleaf in Liberia

    Mit den anstehenden Wahlen in Liberia geht die Aera von Ellen Johnson Sirleaf zu Ende, der ersten Präsidentin in ganz Afrika und Friedensnobelpreisträgerin. Sie hat es geschafft, das bürgerkriegsgeplagte Land stabil zu machen. Dennoch ist ihre Bilanz durchzogen.

  • Zurück nach Barcelona

    Srf-Korrespondent Erwin Schmid mit den neusten Informationen aus Barcelona.

  • Baldiger WM Einzug

    Die Schweizer Nationalmannschaft könnte noch heute den direkten Einzug für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland schaffen. Einschätzung von Sportredaktor Rainer Maria Salzgeber in Portugal.

  • Späte Ehre für Asterix-Schöpfer

    Wenn Asterix, Obelix und Idefix sich guten Morgen sagen, dann tun sie das mit den Worten von René Goscinny. Auch Lucky Luke ist die Geschichte des wohl bekanntesten Comic-Autors des letzten Jahrhunderts. Zu Goscinnys 40. Todestag gibt es Paris gleich zwei Ausstellungen.