«Tagesschau» vom 22.4.2014

Beiträge

  • Kater nach dem Cup-Final in Bern

    Der Berner Justiz- und Polizeidirektor Hans-Jürg Käser will, dass das Endspiel um den Schweizer Cup nicht mehr in Bern ausgetragen wird. So könne es nicht weitergehen, tönt es nach der Gewalt vom Ostermontag auch aus dem Bundesparlament.

  • Tauschgeschäft in der Pharmabranche

    Der Pharmakonzern Novartis verkauft die schwächelnde Impfstoffsparte und den Bereich Tiergesundheit, übernimmt dafür das Krebsmittelgeschäft des Konkurrenten Glaxo-Smith-Kline. In Basel ist von einem historischen Meilenstein die Rede. Einschätzungen von Christian Kolbe, SRF-Wirtschaftsredaktor in Zürich

  • USA steht Kiew demonstrativ bei

    Der Besuch von US-Vize-Präsident Joe Biden in der Ukraine hat Symbolcharakter. Er soll der ukrainischen Führung Mut machen. Bidens Hilfszusagen und Drohungen nach Moskau stärken Kiew den Rücken. Die Fronten bleiben verhärtet. Einschätzungen von Christoph Wanner, SRF-Korrespondent in Danjezk

  • US-Regierung muss geheime Unterlagen offenlegen

    Die Unterlagen zu den umstrittenen Drohnenangriffen des US-Militärs müssen für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ein Gericht in New York gibt damit einer Klage der Zeitung New York Times statt, die auf Transparenz gepocht hatte. Einschätzungen von Arthur Honegger, SRF-Korrespondent in Washington

  • Brutales Massaker in Südsudan

    Was seit Tagen befürchtet worden war, bewahrheitet sich: In Südsudan hat sich vergangene Woche ein Blutbad ereignet. Rebellen haben Dutzende, wenn nicht Hunderte Zivilisten ermordet – aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit.

  • Ruanda schafft wirtschaftlichen Kraftakt

    Zehn Jahre nach dem Völkermord verzeichnet Ruanda eine der höchsten Wachstumsraten Afrikas, es entsteht eine eigentliche Mittelklasse. Gelungen ist das Ruanda auch dank Schweizer Entwicklungshilfe – eine Reportage.

  • Schweizer Weine wieder beliebt

    Wein aus Schweizer Anbaugebieten rangierte in den letzten Jahren nicht oft auf der Hitliste von Weinliebhabern. Das hat sich im letzten Jahr geändert. Der Konsum von Schweizer Wein nahm um zehn Prozent zu – die Qualität auch.

  • Ballett Zürich auf modernen Sohlen

    Steps, das grösste Festival für zeitgenössischen Tanz in der Schweiz, wird heuer erstmals vom Ballett Zürich eröffnet. «Notations» heisst das Stück, das ganz anders daherkommt als die Stücke sonst auf der Bühne des Zürcher Opernhauses.