«Tagesschau» vom 19.5.2015

Beiträge

  • Kathy Riklin schuldig wegen Amtsgeheimnisverletzung

    Die Zürcher CVP-Nationalrätin Kathy Riklin ist im Zuge der Affäre Mörgeli verurteilt worden. Das Berner Obergericht sah es als erwiesen an, dass sie im Zusammenhang mit der Entlassung von Christoph Mörgeli durch die Universität Zürich Geheimnisse verraten habe. Einschätzungen von Bundeshaus-Redaktor Urs Wiedmer.

  • Die Schweiz schläft schlecht

    Jede vierte Person in der Schweiz leidet unter Schlafstörungen. Das geht aus der aktuellen schweizerischen Gesundheitsbefragung hervor. Doch häufig wird ein schlechter Schlaf von den Betroffenen nicht ernst genommen – mit gravierenden Folgen.

  • Flaute an Schweizer Zapfsäulen

    In der Schweiz wird weniger Benzin getankt, was sich negativ auf die Bundeskasse auswirkt. Der Rückgang an den Schweizer Zapfsäulen hat mit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses zu tun. Deswegen tanken mehr Leute im Ausland.

  • Pensionskassen investieren in Aktien

    Die Schweizer Pensionskassen haben ihren Deckungsgrad im letzten Jahr verbessern können – dank boomender Aktienmärkte. Das besagt eine Umfrage von Swisscanto. Trotz historisch tiefer Zinsen will nur eine Minderheit der Vorsorgeeinrichtungen ihre Anlage-Strategie ändern.

  • Andy Rihs verlässt Sonova

    Andy Rihs tritt aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl als Verwaltungsrat beim Hörgerätehersteller Sonova an. Damit verabschiedet sich der Gründervater von einem Unternehmen, das er zu Milliarden-Umsätzen geführt hat.

  • SBB verabschieden sich vom Reisebürogeschäft

    Die SBB ziehen sich per Ende 2015 aus dem Reisebürogeschäft zurück. Das Geschäft mit Kreuzfahrten, Badeferien und Flugreisen habe sich nicht mehr gelohnt. Entlassungen soll es keine geben.

  • Hunderte Iraker flüchten aus Ramadi

    Nach der Übernahme der irakischen Provinzstadt Ramadi durch den IS sind laut UNO 25‘000 Menschen auf der Flucht. Die Flüchtlinge wollen so schnell wie möglich in den Süden. Doch für viele ist am Fluss Euphrat Endstation.

  • Kärnten vor dem Bankrott

    Kärnten geht es finanziell so schlecht, dass böse Zungen das österreichische Bundesland gar mit Griechenland vergleichen. Seit Wochen verhandelt Kärnten mit der Bundesregierung in Wien um Notkredite. Nun will der Staat tatsächlich 340 Millionen Euro einschiessen.

  • Krise in der deutschen AFD

    Der bis jetzt erfolgsverwöhnten AFD droht die Spaltung. Co-Vorsitzende Frauke Petry und Parteipräsident Bernd Lucke sind sich in die Haare geraten. Lucke will die Partei weg vom rechten Rand zurück in die politische Mitte positionieren. Petry will sich alles offenhalten.

  • Nachrichten Ausland

  • Französisches Fussballstadion mit Schweizer Design

    Im Hinblick auf die Fussball-EM 2016 in Frankreich hat Bordeaux ein neues Stadion eingeweiht. Entworfen wurde es vom Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron.