«Tagesschau» vom 23.4.2014

Beiträge

  • Staatsschulden in Eurozone steigen 2013 weiter

    Die Staatsdefizite der Euroländer sind im vergangenen Jahr gesunken, die Staatsschulden dagegen weiter gestiegen. Dies geht aus den Daten der Statistikbehörde Eurostat hervor. Einschätzungen von SRF-Wirtschaftsredaktor Christian Kolbe.

  • Nervenkrieg in der Ostukraine

    Die ukrainische Regierung hat die Waffenruhe offiziell für beendet erklärt und neue Vorstösse gegen prorussische Aktivisten im Osten angekündigt. Diese zeigen sich bislang wenig beeindruckt und halten weiterhin regionale Verwaltungsgebäude besetzt.

  • Obama in Japan

    US-Präsident Barack Obama besucht Japan als erste Station seiner siebentägigen Asienreise. Obama will unter anderem das Freihandelsabkommen zwischen Japan, den USA und zehn weiteren Mitgliedern der transpazifischen Partnerschaft vorantreiben.

  • Nachrichten Ausland

  • Strassenschlachten in Brasilien

    Im Stadtteil Copacabana in Rio de Janeiro haben sich Polizei und Demonstranten erneut heftige Strassenschlachten geliefert. Dabei wurde ein Demonstrant erschossen. Auslöser der Proteste ist der Tod eines bekannten Tänzers, für den die Polizei verantwortlich sein soll.

  • Sozialpädagoge wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

    Im Kanton Bern muss sich ein Sozialpädagoge wegen sexueller Übergriffe auf 21 Kinder und Jugendliche vor Gericht verantworten. Der Angeklagte soll auch pornografisches Bildmaterial von seinen Opfern im Internet verbreitet haben.

  • «Gastrosuisse» fordert faire Rahmenbedingungen

    Die Schweizer haben im vergangenen Jahr weniger Geld für Restaurantbesuche ausgebeben. Dies teilte der Verband für Hotellerie und Restauration «Gastrosuisse» mit. Politische Debatten über Mindestlohn und Masseneinwanderung würden die Branche zusätzlich belasten.

  • Torloser Halbfinal

    Der Halbfinal in der Champions League zwischen Atletico Madrid und FC Chelsea hat viel Kampf und wenig Spektakel geboten. Der spanische Gastgeber konnte seine spielerische Überlegenheit nicht ausnutzen und musste sich mit einem 0:0 zufriedengeben.

  • Runder Geburtstag von William Shakespeare

    Heute vor genau 450 Jahren soll William Shakespeare das Licht der Welt erblickt haben. Vergessen ist der weltberühmte Autor und Dichter aber noch lange nicht. Gerade im Jubiläumsjahr zieht Shakespeares Geburtsort Stratford-upon-Avon Millionen von Besuchern an.