«Tagesschau» vom 12.10.2013

Beiträge

  • Stimmen gegen Gripen werden lauter

    Von linker Seite wurde bereits das Referendum angekündigt. Nun sprechen sich auch die Grünliberalen gegen den Kauf des Gripen aus. Obwohl die Grünliberalen überzeugte Armeebefürworter sind, seien sie aus finanz- und verteidigungspolitischen Gründen aber gegen diesen Kauf.

  • Soll die Autobahnvignette teurer werden?

    Die allfällige Preiserhöhung der Autobahnvignette von 40 auf 100 Franken ist auch an der Delegiertenversammlung der FDP-Liberalen eine stark diskutierte Frage. Schlussendlich stimmen sie der Vorlage mit zwei Drittel zu.

  • Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank

    In Washington treffen sich derzeit die Finanzminister und Notenbankchefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer, G20. Die Schweiz ist unter anderem durch Eveline Widmer-Schlumpf vertreten.

  • Tote und Überlebende nach Bootsunglück auf Inseln verteilt

    Die 34 Toten und 206 Überlebenden, die auf dem gekenterten Flüchtlingsboot waren, werden auf die beiden Inseln Lampedusa und Malta verteilt. Diese fühlen sich von der EU im Stich gelassen und hoffen auf Änderungen der Einwanderungsbestimmungen.

  • Botschafts-Asyl wird wieder zum Thema in der Schweiz

    Die Unglücke mit Flüchtlingsbooten lassen Justizministerin Simonetta Sommaruga nachdenklich werden. Für sie sei es eine Überlegung wert, das Botschafts-Asyl wieder einzuführen, um solche Unglücke verhindern zu können.

  • Interkantonaler Finanzausgleich schaffe falsche Anreize

    Finanziell stärkere Gemeinden unterstützen finanziell schwächere. So die Idee des Interkantonalen Finanzausgleichs. Avenir Suisse beschreibt diesen nun unter anderem als zu kompliziert, ineffizient und falsche Anreize schaffend.

  • 71. OLMA in vollem Gang

    Trotz des grossen Angebots der Warenhäuser und des Online-Einkaufens bleibt die OLMA ein idealer Verkaufsort zum Beispiel für Haushaltsgeräte, Textilien und Lebensmittel. Wie hoch die Umsätze an der OLMA für die Aussteller sind, ist ein gut gehütetes Geheimnis.

  • Ankunft der Fussballnationalmannschaft in Zürich

    Die Fans der Schweizer Fussballnationalmannschaft haben ihre Spieler gebührend empfangen. Autogramme und Fotos mit den Spielern sind sehr gefragt. Die Spieler selbst freuen sich über ihren gestrigen Sieg und auf das nächste Spiel in der Schweiz.