«Tagesschau» vom 26.1.2016

Beiträge

  • Schmiergelder beim Bund

    Die Bundesanwaltschaft klagt sechs Personen an. Sie sollen beim Bundesamt für Umwelt in einen Bestechungsfall verwickelt sein, bei dem es um die Vergabe von IT-Projekten ging.

  • Missbrauch in Freiburger Pensionat

    Im katholischen Institut Marini sind zwischen 1929 und 1955 zahlreiche Kinder sexuell missbraucht worden. Das zeigt eine historische Studie, die Bischof Charles Morerod in Auftrag gegeben hat.

  • Energiekommission gegen Laufzeitbeschränkungen

    Für Schweizer Atomkraftwerke soll es weder eine Laufzeitbeschränkung noch strengere Regeln ab einer Laufzeit von 40 Jahren geben. Dafür hat sich die Energiekommission des Nationalrats ausgesprochen.

  • Forderung nach mehr Grenzwächtern

    Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats möchte mehr Geld und Personal beim Grenzwachtkorps. Systematische Kontrollen an den Grenzen lehnt sie aber ab.

  • Dänemark verschärft das Asylgesetz

    Das dänische Parlament hat einer Verschärfung des Asylgesetzes klar zugestimmt. So darf Flüchtlingen künftig Bargeld und Schmuck abgenommen werden, um ihre Unterbringung zu finanzieren.

  • Appell für humanitäre Hilfe in Syrien

    Es ist wohl der eindringlichste Appell internationaler Hilfsorganisationen: UNO, UNICEF und WHO fordern die Teilnehmer der bevorstehenden Syrien-Konferenz ultimativ auf, die humanitäre Hilfe nicht weiter zu behindern.

  • Rohani auf Werbetour

    Nach Aufhebung der Sanktionen weibelt Irans Präsident Hassan Rohani in Europa für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Den ersten Schritt machte er in Italien, mit dem Abschluss milliardenschwerer Verträge.

  • Gütertransport unter der Erde

    Eine Machbarkeitsstudie des Fördervereins Cargo sous terrain zeigt, dass in der Schweiz Güter unterirdisch befördert werden können. Ab 2030 könnte das innovative Gütertransportsystem in Betrieb gehen.

  • Zika-Virus in der Schweiz: BAG bleibt ruhig

    Das Bundesamt für Gesundheit BAG sieht keine Gefahr für einen Ausbruch des Zika-Virus in der Schweiz. Dennoch wurde bislang bei zwei Tropenrückkehrern das Virus nachgewiesen. Bei einer Erkrankung von Schwangeren kann es zu schweren Schädigungen der Kinder kommen.

  • Mit Pestiziden gegen das Zika-Virus

    In Brasilien versucht die Regierung mit allen Mitteln, das Zika-Virus unter Kontrolle zu bringen – mit Aufklärung, vor allem aber mit Tausenden Litern von Pestiziden.

  • Rückgang bei Schweizer Export

    Was nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses befürchtet wurde, ist eingetroffen: Schweizer Firmen verkauften im letzten Jahr deutlich weniger Waren ins Ausland. Immerhin ist das Minus schwächer ausgefallen als erwartet.

  • Federer im Halbfinal

    Roger Federer steht nach einem überzeugenden Sieg gegen Tomas Berdych im Halbfinal der Australian Open. Dort trifft er auf Novak Djokovic.

  • Die Frau, welche Schweizer Jung-Stars entdeckt

    Corinna Glaus gilt als Entdeckerin junger Talente, die heute zum Stammpersonal des Schweizer Films gehören. So hat die Star-Casterin auch „Heidi“ und „Schellenursli“ gefunden – Kinder, die ohne Kameraerfahrung eine Hauptrolle spielen.