«Tagesschau» vom 30.4.2014

Beiträge

  • Bundesrat gewährt Kroatien Kontingente

    Der Bundesrat hat Massnahmen beschlossen, um die gestoppten Verhandlungen mit der EU über verschiedene Abkommen wieder aufnehmen zu können: Über Kontingente gewährt der Bundesrat kroatischen Bürgern Zutritt zum Schweizer Arbeitsmarkt. Im Gegenzug signalisiert die EU Bereitschaft, die Verhandlungen mit der Schweiz wieder aufzunehmen. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Hanspeter Trütsch und Jonas Projer, Korrespondent in Brüssel.

  • Keine Begeisterung bei den Parteien

    SVP und SP reagieren auf die Bundesrats-Beschlüsse mit Kritik. Die SVP sieht darin ein Schritt Richtung Institutionelles-Abkommen mit der EU. Für die SP sind die Beschlüsse ein krampfhafter Versuch, die Beziehungen zur EU zu kitten. Die FDP sieht einen Schritt in die richtige Richtung.

  • Lotto-Gewinne könnten steuerfrei werden

    Der Bundesrat schlägt vor, auf Lottogewinne künftig keine Einkommens-Steuern mehr zu erheben.

  • Im Irak wird das Parlament neu gewählt

    Den Drohungen von Islamisten zum Trotz haben im Irak Parlamentswahlen stattgefunden. Die von allen Seiten kritisierte Allianz des aktuellen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki droht, entgegen allen Erwartungen ihre Mehrheit zu verlieren. Einschätzungen von Ulrich Tilgner, Korrespondent in Bagdad.

  • Keine Entspannung in der Ukraine

    Im Osten der Ukraine sind erneut Verwaltungs-Gebäude von Regierungs-Gegnern besetzt worden, namentlich in Lugansk. Die Übergangsregierung in Kiew räumt ein, die Kontrolle über Teile der Ostukraine verloren zu haben.

  • General Electrics bietet Alstom 12,4 Mrd. Euro

    Der amerikanische Konzern General Electrics hat dem französischen Unternehmen Alstom ein Angebot für die Energietechnik-Sparte unterbreitet. Der Alstom-Verwaltungsrat gibt sich bis Ende Mai Zeit, das Übernahme-Angebot von 12,4 Mrd. Euro zu prüfen.

  • Alstom ist kein Einzelfall

    Vor Alstom sind bereits die französischen Unternehmen Publicis, SFR und Lafarge in ausländischen Konkurrenten eingegliedert worden. Für französische Wirtschafts-Experten eine Folge verpasster Wirtschafts-Reformen.

  • Schweiz ist bereit für Expo 2015

    Bereits ein Jahr vor Beginn der Expo 2015 hat die Schweiz ihren Pavillon in Mailand eröffnet. Erklärtes Ziel des Auftritts ist, der Welt die Schweiz zu erklären.

  • Bayern München nach der Pleite

    Bayern München hat den Champions League-Halbfinal gegen Real Madrid verloren. Nach der 0 zu 4 Niederlage im Rückspiel steht die Spielphilosophie von Trainer Pep Guardiola auf dem Prüfstand.

  • Genfer Buchmesse eröffnet

    Am diesjährigen Salon du livre in Genf buhlen 800 Autoren um die Gunst der Leser. Darunter auch ein Krimiautor, der für seine Bücher auf eigenen Unterwelt-Erfahrungen zurückgreifen kann.