«Tagesschau» vom 9.6.2015

Beiträge

  • Frankenstärke führt zu mehr Kurzarbeit

    Die Aufhebung des Euro-Mindestkurses und der dadurch erstarkte Franken schlagen sich nieder in der Arbeitslosenstatistik. Die Anzahl Angestellter auf Kurzarbeit ist in den vergangenen Monaten sprunghaft angestiegen.

  • Keine Chance für «AHVplus» im Ständerat

    Der Ständerat will die AHV-Renten nicht um zehn Prozent erhöhen; er hat die Volksinitiative der Gewerkschaften «AHVPplus» klar abgelehnt. Die bürgerliche Mehrheit will das Vorhaben so schnell als möglich vom Tisch haben.

  • Britische Austrittsdebatte im Parlament

    Grossbritanniens Verbleib in der EU ist in der Schwebe. Heute ist im britischen Parlament erstmals über die Grundlage für ein Referendum zur EU-Mitgliedschaft diskutiert worden. Aus London berichtet SRF-Korrespondent Urs Gredig.

  • HSBC: Jeder Fünfte muss mit Kündigung rechnen

    Die grösste Bank Europas, die britische HSBC, will weltweit gegen 50‘000 Stellen abbauen. Das entspricht jedem fünften Arbeitsplatz. Gut möglich ist auch, dass die Bank ihren Hauptsitz von London nach Asien verlegt.

  • Franzosen in neuem Konsumrausch

    Die französische Wirtschaft ist im Vergleich mit andern EU-Ländern gut unterwegs. Der schwache Euro sorgt dafür, dass viele Produkte günstiger werden, was die Menschen in Frankreich auch wieder vermehrt konsumieren lässt.

  • Das Mieten von Musik hat Zukunft

    Der amerikanische Computer-Hersteller Apple mischt neu mit in einem extrem umkämpften Markt, in jenem des Musik-Streamings. Viel Geld lässt sich damit vorläufig noch nicht verdienen. Doch langfristig könnte die Rechnung aufgehen.

  • Nachrichten Ausland

  • Schlachten auf der Weide

    Der Weg zum Schlachthof ist für manches Tier ein riesiger Stress, den man dem Tier auch ersparen kann. Ein Zürcher Bauer bringt seine Schlachttiere schon auf der Weide mit einem Kopfschuss um und erntet dafür Zustimmung bei Tierschützern.

  • Der Kongress, der Europa veränderte

    Heute vor 200 Jahren endete nach zehn Monaten Verhandlung der Wiener Kongress. Nach Napoleons Niederlage wurde Europa neu geordnet. Die Schweiz gehörte zu den Profiteuren, hätte laut Historikern aber noch mehr profitieren können.

  • Penalty-Entscheid verdirbt WM-Auftakt

    Die Frauen-Fussball-Nati hat das WM-Auftaktspiel gegen Weltmeister Japan 0:1 verloren. Ein umstrittener Elfmeter vermasselt den eigentlich verdienten Punkt. Chancen hatten die Schweizerinnen nämlich viele.