«Tagesschau» vom 2.1.2018

Beiträge

  • Erhöhte Lawinengefahr im Alpenraum und «Burglind» im Anmarsch

    Viel Neuschnee fiel im Schweizer Alpengebiet über die Festtage. Eine Freude für die Wintersportler, aber auch ein Gefahrenpotential. Das Lawinenrisiko soll in den nächsten Tagen sogar ansteigen. Das Sturmtief «Burglind» bringt in der Nacht und Morgen massive Orkan-Böen, Regen und Gewitter über die Schweiz.

  • Khamenei zu den Protesten im Iran

    Die Demonstrationen im Iran eskalieren immer weiter. Am sechsten Tag der Unruhen äussert sich nun erstmals der oberste religiöse und politische Führer des Landes dazu: Ajatollah Ali Khamenei spricht vom Ausland gesteuerten Protesten.

  • Mögliches Treffen zwischen Nord- und Südkorea

    Einen Tag nach den überraschend versöhnlichen Tönen in der Neujahrsansprache von Kim Jong Un, schlägt auch Südkorea Gespräche vor. Es geht um die mögliche Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen im Süden, aber auch generell um die Verbesserungen der Beziehungen.

  • Nachrichten Ausland

  • AHV – wie weiter?

    Noch geht es der AHV gut, doch spätestens 2030 sei die AHV-Kasse leer, so die Berechnungen des Bundesamtes für Sozialversicherungen. Dass die Vorsorge-Versicherung reformiert werden muss, da ist sich die Politik einig – nur wie?

  • Frostschaden-Versicherung

    Seit Jahresbeginn existiert in der Schweiz eine Frostschaden-Versicherung. Doch das Interesse der Obstbauern hält sich in Grenzen.

  • Legaler Marihuana-Verkauf in Kalifornien

    In Kalifornien darf seit Jahresbeginn Cannabis nicht nur zu medizinischen Zwecken, sondern auch als Genussmittel konsumiert werden. Unter dem Bundesgesetz bleibt Marihuana allerdings verboten.

  • Nachrichten Sport

  • 50 Jahre Schweizer Single-Hitparade

    Vor genau 50 Jahren ging die erste Schweizer Hitparade über den Äther. Auf Platz eins damals, der Song «Monja» des Deutschen Roland W.