«Tagesschau» vom 19.6.2013

Beiträge

  • Lex USA gestorben

    Es wird keine gesetzlich geregelte Lösung des Steuerstreits zwischen der Schweiz und der USA geben. Das Parlament hat den Deal heute endgültig beerdigt. Nachdem der Ständerat am Morgen zum zweiten Mal dafür ausgesprochen hatte, sagte der Nationalrat abermals nein. Damit ist das Geschäft vom Tisch. -Reaktionen von Politikern aus dem Bundeshaus. -Einschätzung von SRF-Korrespondent Hanspeter Trütsch in Bern. -Reaktionen der Banken zur geplatzten Lex USA.

  • Zukunft des Bankgeheimnisses

    Der Nationalrat hat heute in einer ausserordentlichen Debatte auch darüber diskutiert, wie das Bankgeheimnis in Zukunft zu handhaben sei. Die Linke will den automatischen Informations-Austausch mit der EU. Die SVP dagegen fordert ein Veto gegen den Informations-Austausch.

  • Nationalrat versenkt laufende IV-Revision

    Mehr als zwei Jahre ist in Bundesbern an der sechsten IV-Revision gearbeitet worden. Aber die Fronten bleiben verhärtet. Der Nationalrat es abgelehnt, der Vorlage in einer zweiten Einigungskonferenz noch eine Chance zu geben.

  • Obama in Berlin

    Dichtes Programm für den US-Präsidenten: am Morgen traf er Bundespräsident Joachim Gauck, anschliessend Bundeskanzlerin Angela Merkel und am Nachmittag hielt er vor dem Brandenburger Tor eine Rede. Darin kündigt er eine Abrüstung bei den Atomwaffen an. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Stefan Reinhart in Berlin.

  • News Ausland

  • Köpferollen bei Economiesuisse

    An der Spitze von Economiesuisse kommt es gleich zu zwei Wechseln: Pascal Gentinetta tritt per sofort als Direktor des Wirtschaftsdachverbands ab, Präsident Rudolf Wehrli wirft das Handtuch nach knapp einem Jahr.

  • Zukunft der Datenüberwachung

    Der Zürcher Datenschutzbeauftragte hat sich heute anlässlich seines Tätigkeitsberichts 2012 auch dazu geäussert, ob man der Datenüberwachung heutzutage überhaupt noch entkommen kann. Und dazu, wo künftige Gefahren liegen.

  • „Solar Impulse“ meistert vorletzte Etappe

    Das nur mit Sonnenkraft angetriebene Flugzeug „Solar Imulse“ mit Aviatik-Pionier Bertrand Piccard und seinem Piloten-Kollegen André Borschberg ist erfolgreich in Washington gelandet. In Etappen ging's zuvor von San Francisco nach Phoenix, dann weiter zum texanischen Dallas und nach St. Louis.