«Tagesschau» vom 23.4.2018

Beiträge

  • Lobbying für Schweizer Wirtschaft

    Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat sich in Brüssel für die Schweizer Stahl- und Aluminium-Industrie stark gemacht. Hintergrund sind die US-Strafzölle, die bereits für die Schweiz gelten, und ihre Konsequenzen auf die EU und die Schweiz.

  • Hearing 50plus

    Zurück in Bern nahm Schneider-Ammann am Nachmittag an einem Treffen von Organisationen teil, die sich für ältere Arbeitslose einsetzen, dies im Vorfeld zur nationalen Konferenz «Alter und Arbeitsmarkt» am kommenden Donnerstag.

  • Spanien – Schweiz: Gegenseitige Unterstützung

    Bundesrat Ignazio Cassis hat den Spanischen Aussenminister Alfonso Dastis empfangen. Die Schweiz biete in der Katalonien-Krise ihre guten Dienste an, allerdings ohne sich in die inneren Angelegenheiten einzumischen, sagte Cassis.

  • Keine Preiserhöhungen im ÖV

    Im öffentlichen Verkehr wird es im kommenden Jahr keine allgemeinen Preiserhöhungen geben.

  • Armeniens Regierungschef tritt zurück

    Tagelange friedliche Massenproteste in der Ex-Sowjetrepublik Armenien haben den umstrittenen Ministerpräsidenten Sersch Sargsjan zum Rücktritt gezwungen.

  • Vereinigung von Nord- und Südkorea

    Das politische Tauwetter weckt im Süden neue Hoffnungen. Doch die Annäherung wirft auch neue Fragen auf. Die Frage nach der Wiedervereinigung spaltet im Moment die Generationen.

  • Nachrichten Ausland

  • Ortega zieht Rentenreform zurück

    Nicaraguas Präsident Daniel Ortega hat angesichts tagelanger Proteste die geplante Rentenreform zurückgezogen. Mit dem Entscheid solle ein Dialog zwischen der Regierung und den Arbeitern ermöglicht und der Frieden wiederhergestellt werden.

  • Das Ende der ETA

    Seit Monaten kursieren Gerüchte, dass die baskische Untergrundorganisation ETA sich endgültig auflösen wolle. Diese Gerüchte sollen sich nun an einer Konferenz im Baskenland konkretisieren, 59 Jahre nach Gründung der Separatistenorganisation.

  • UBS mit Gewinn

    Die UBS hat im ersten Quartal dieses Jahres mehr Gewinn eingefahren als im gesamten Vorjahr. Gute Aussichten gibt’s für das Personal: Nachdem die UBS jahrelang Mitarbeiter abgebaut hat, holt sie diese nun wieder zurück.

  • Erhebliche Waldbrandgefahr

    Mit dem milden Frühlingswetter und den warmen Temperaturen steigt auch die Waldbrandgefahr in einigen Regionen der Schweiz.

  • Drittes Baby für Kate und William

    «Es ist ein Junge!» Die Briten feiern die Geburt des jüngsten Mitglieds der britischen Königsfamilie. Der Name der Nummer 5 in der Thronfolge ist noch nicht bekannt. Buchmacher tippen etwa auf Thomas, Philip oder Albert.