«Tagesschau» vom 11.8.2015

Beiträge

  • Ambitionierte Lohnverhandlungen

    Der starke Franken belastet viele Schweizer Unternehmen. Dennoch verlangen die Gewerkschaften für die meisten Arbeitnehmenden im nächsten Jahr mehr Lohn.

  • Ständeratskommission hält an Armeereform fest

    Armeereform ja, jedoch kein gesetzlich vorgeschriebenes Budget: Die Sicherheitspolitische Kommission des Ständerats bleibt bei ihrer Haltung.

  • Beschleunigte Asylverfahren in Deutschland

    Deutschland will gegen den rasanten Anstieg von Asylsuchenden vorgehen. So sollen die Verfahren beschleunigt und zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen unterschieden werden. Die Reportage aus einem Erstaufnahmezentrum nahe der tschechischen Grenze.

  • Neues Hilfsprogramm für Griechenland

    Griechenland hat sich mit seinen Geldgebern im Grundsatz auf ein neues Hilfsprogramm verständigt. Das gab zunächst die Regierung in Athen und später auch die EU-Kommission bekannt.

  • Japan kehrt zur Atomkraft zurück

    Nach gut zwei Jahren Pause nimmt Japan die Produktion von Atomstrom wieder auf. Gegen den breiten Widerstand der Bevölkerung hat die Regierung den ersten Block des AKW Sendai wieder hochfahren lassen. Einschätzungen von Japan-Korrespondent Thomas Stalder.

  • Libyen-Gesandter León hofft auf ersten Durchbruch

    Der UNO-Sondergesandte für Libyen, Bernardino León, steht vor einer Herkulesaufgabe: Er muss ab heute in Genf nach einer stabilen Lösung für das völlig zerrüttete Libyen suchen. Lange war nicht einmal sicher, ob die Vertreter der verschiedenen Gruppen überhaupt alle an den Verhandlungstisch kommen würden.

  • Nachrichten Ausland

  • Google gründet neuen Mutterkonzern

    Der amerikanische Internet-Gigant Google soll eine neue Unternehmensstruktur erhalten. Als Holding wird eine neue Gesellschaft mit dem Namen Alphabet gegründet. Einschätzungen von Börsenkorrespondent Jens Korte.

  • Knie ohne Elefanten

    Ab kommender Saison gibt es keine Elefanten mehr in der Manege. Die Familie Knie will sich auf die Zucht der beliebten Tiere im Kinderzoo Rapperswil konzentrieren.

  • Shaqiri wechselt den Club

    Xherdan Shaqiri wechselt von Inter Mailand zu Stoke City. Was auf den ersten Blick nach einem „Abstieg“ aussieht, bietet für den Schweizer Internationalen durchaus gute Perspektiven.