«Tagesschau» vom 24.4.2017

Beiträge

  • Frankreich Wahlen

    Nach der Wahl ist vor dem Final. Emmanuel Macron und Marine Le Pen gehen in die Stichwahl am 7. Mai und das heisst, nochmal kämpfen. Macron sei zwar der Favorit, aber noch seien die Würfel nicht gefallen, schätzt Korrespondentin Alexandra Gubser.

  • Neue Ordnung in Paris

    Die Wahlen in Frankreich sind eine grosse Schlappe für die Regierungsparteien. Die Stichwahl findet ohne die Sozialisten und die Republikaner statt. Das ist ein Novum in der Geschichte der 5. Republik. Einschätzungen von den SRF-Korrespondenten Alexandra Gubser und Sebastian Ramspeck.

  • Franzosen in der Schweiz

    In keinem anderen Land leben mehr Auslandfranzosen als in der Schweiz. Auch sie haben gewählt. Das Resultat unterscheidet sich deutlich vom vaterländischen Erstrunden-Ausgang.

  • Nachrichten Ausland

  • IZRS Oerlikon

    Es sollte eine grosse Islamkonferenz werden, in einem Aussenquartier in Zürich, organisiert vom umstrittenen "Islamischen Zentralrat Schweiz". Allerdings will der Eigentümer des Veranstaltungsorts den "Zentralrat" nun nicht beherbergen.

  • SBB und Blinde

    Seit Anfang Monat ist der neue SBB-Onlineauftritt aufgeschaltet. Für Blinde und Sehbehinderte hat die Online-Generalüberholung vor allem Nachteile. So dauert eine simple Fahrplan-Abfrage plötzlich ungleich länger.

  • Marsch der Lebenden

    Heute ist der offizielle Holocaust-Gedenktag. Aus diesem Anlass findet in Polen jeweils der sogenannte «Marsch der Lebenden» vom ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz ins ehemalige Vernichtungslager Birkenau statt.

  • Holcim Chef geht

    Geschäfte mit dem IS: Die Affäre um Schutzgelder an den IS in Syrien zwingt Eric Olsen den Chefposten beim Schweizer Zement-Konzern "Lafarge Holcim" zu räumen.

  • Der Böögg

    Nur gerade 9 Minuten und 56 Sekunden konnte sich der Stoff-Schneemann auf dem Scheiterhaufen behaupten. Das ist deutlich weniger lang als letztes Jahr, als sich der Böögg ganze 43 Minuten nicht totbringen liess.