«Tagesschau» vom 3.7.2017

Beiträge

  • Macron königlich

    Die Opposition hat ihn auch schon spöttisch als Sonnenkönig betitelt. Fakt ist: Seinen Wahlsieg feierte er im Hof des Pariser Königspalastes, dem Louvre. Und seine erste, grosse programmatische Rede hat er heute in Versailles gehalten.

  • CDU und CSU

    Angela Merkel und Horst Seehofer raufen sich zusammen. Knapp 3 Monate vor der Bundestagswahl soll von CDU und CSU wieder das Gemeinsame - der Buchstaben U wie Union betont werden.

  • Schwerer Bus-Unfall

    In Bayern, in der Nähe von Münchberg ist es zu einem schweren Carunfall gekommen. Im Car, der völlig ausbrannte, kamen 18 Menschen ums Leben - Dutzende wurden zum Teil schwer verletzt. Der Reise-Bus ist auf eine stehende Kolonne aufgefahren.

  • Asbest-Opfer entschädigt

    Nicht nur für Menschen, die mit Asbest gearbeitet haben, kann die Asbest-Faser tödlich sein. Oft wird Asbest auch in der Lunge von Menschen entdeckt, die meinten, nie mit Asbest in Berührung gekommen zu sein. Für diese Betroffenen gibt es neu eine Entschädigung.

  • Landis und Gyr an die Börse

    Der Zuger Stromzähler-Produzent Landis und Gyr will an die Börse. Und das soll bereits nach den Sommerferien geschehen. Die japanische Muttergesellschaft von Landis und Gyr, Toshiba, will das Schweizer Traditions-Unternehmen versilbern.

  • Umbau Berner Hauptbahnhof

    Ab heute wird in Bern gebaut. Die Bauarbeiten am Hauptbahnhof kosten eine Milliarde Franken und dürften zehn Jahre dauern. Der Regionalverkehr Bern-Solothurn erhält einen neuen Tiefbahnhof. Zudem wird ein neuer Zugang geschaffen: Die sogenannte West-Passage.

  • Nordirland in der Sackgasse

    Nordirland steckt in einer Sackgasse - politisch gesehen. Seit dem Brexit-Votum tun sich in Nordirland immer mehr Probleme auf. Die Angst geht um, dass sogar der Friedensprozess in Gefahr ist.

  • Atomwaffen

    Weltweit gibt es immer weniger Atom- und Nuklearwaffen. Zu diesem Schluss kommt das internationale Friedensforschungsinstitut SIPRI. Aber es sind immer noch rund 15‘000 Nuklearwaffen insgesamt. Und die Arsenale werden modernisiert.

  • Tour de France

    Die Tour de France ist am dritten Tag in Frankreich angekommen. Nach den Etappen in Deutschland und Belgien. Die Strecke war 212 Kilometer lang hatte es in sich. Mit einem ständigen Auf und Ab und auch einer argen Schlusssteigung.

  • Liegestuhl-App

    Schluss mit dem Streit um den Liegestuhl. In Italien sollen die Nutzer einer neuen App ihre Wunsch-Badi aussuchen können, samt Liegestuhl in der ersten Reihe und ein Tisch zum Zmittag. Die Bezahlung: natürlich online!