«Tagesschau» vom 12.6.2017

Beiträge

  • Législatives 2017

    La République en Marche, die Partei von Präsident Emmanuel Macron, gewinnt die erste Runde der Parlamentswahlen haushoch. So könnte Macron mit viel mehr als einer absoluten Mehrheit regieren. Mit einer Einschätzung von Korrespondentin Alexandra Gubser.

  • Vorläufige Aufnahme

    Nicht alle, die in der Schweiz um Asyl ersuchen, werden als Flüchtlinge anerkannt. Eine grosse Anzahl Menschen wird nur "vorläufig aufgenommen". Diese sollen, wenn sie langfristig hier bleiben, besser integriert werden. So will es der Nationalrat.

  • Nachrichten Inland

  • Junge Ideen in der Politik

    Autofahren ab 16 – oder das Veltlin wieder zur Schweiz: Jugendliche wollen sich mit ihren Anliegen in die Politik einbringen – Jung-Politiker in den eidgenössischen Räten sollen ihnen dabei helfen.

  • Wahl Kosovo

    Am meisten Stimmen erhält eine Allianz von früheren Rebellenführern, angeführt vom ehemaligen UCK-Kommandanten Ramush Haradinaj. Das Ergebnis könnte die Aussöhnung mit Serbien erschweren.

  • Kommunalwahl Italien

    Mehr als 1000 Gemeinden und grosse Städte in Italien haben Gemeinderäte und Bürgermeister gewählt. Die grosse Verliererin ist die Fünf-Sterne-Bewegung des Komikers Beppe Grillo.

  • Alexei Nawalny

    Am wichtigsten russischen Nationalfeiertag hat die Opposition zu grossen Protesten gegen die Regierung aufgerufen. Mit Alexei Nawalny wurde eine der wichtigsten Figuren der Opposition schon vor den Demos festgenommen.

  • Jobsharing

    Rund vier Prozent der Arbeitnehmenden in der Schweiz arbeiten im Jobsharing. Ein Modell, bei dem sich zwei Personen eine Stelle teilen. Jobsharing ist beliebt, und dennoch eine Rarität. Denn im Alltag ist das nicht immer einfach. Der Versicherungskonzern Axa Winterthur fördert Job-Sharing-Modelle. Die Nachfrage steigt zwar, aber richtig durchgesetzt hat sich das Jobsharing nicht.

  • Tour de Suisse

    3. Etappe der Tour de Suisse von Menziken im Kanton Aargau durch das Entlebuch und das Emmental in die Bundeshauptstadt. 159,3 Kilometer ohne nennenswerte Erhebungen, bis kurz vor dem Ziel. Dort fällt dann auch prompt die Vorentscheidung.

  • 200 Jahre Velo

    Vor zweihundert Jahren sorgte Karl von Drais in Mannheim für Aufsehen: Mit einem Laufrad ohne Pedale, einer Draisine, fuhr er eine Strecke von 14 Kilometern. Damit begann der Siegeszug des Velos rund um den Globus.