«Tagesschau» vom 6.12.2013

Beiträge

  • Trauer um Nelson Mandela

    Die Nachricht vom Tod Nelson Mandelas hat Südafrika tief erschüttert. Noch immer pilgern tausende Menschen zu seinem Wohnhaus in Johannesburg, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Christina Karrer aus Johannesburg.

  • Mandela - Vom Hirtenjungen zur Ikone für Versöhnung

    1918 kommt Mandela in einem kleinen Dorf in der Transkei an der Ostküste Südafrikas zur Welt. Er wird Anwalt und setzt sich für die Rechte der Schwarzen ein. 1964 wird er zu lebenslanger Haft verurteilt. 27 Jahre seines Lebens verbringt er im Gefängnis. Als er 1990 entlassen wird, setzt er sich für die Versöhnung der Rassen in seiner Heimat ein. Das bringt ihm den Friedensnobelpreis. 1994 wird er zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt.

  • Interview mit Ruedi Küng, ehemals SRF-Korrespondent in Afrika

    Für die schwarze Bevölkerung Südafrikas ist Nelson Mandela mehr als der erste schwarze Präsident des Landes. Er ist einer von ihnen. Ruedi Küng schätzt ein, was Mandelas Tod bedeutet.

  • Politiker auf der ganzen Welt kondolieren

    Politiker auf der ganzen Welt zollen Nelson Mandela Respekt. Als «Gigant der Gerechtigkeit und als menschliche Inspiration» bezeichnet ihn UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon. Und US-Präsident Barack Obama meint: «Die Welt hätte einen der einflussreichsten, mutigsten und zutiefst guten Menschen verloren».

  • Schweizer Politiker erinnern sich

    Mehrmals hat Nelson Mandela die Schweiz besucht, nicht nur als Politiker, auch als Privatperson. Die Schweizer Politiker, die ihn damals getroffen haben, erinnern sich tief berührt an diese Treffen zurück.

  • Orkan «Xaver» fegt über Nordeuropa

    Orkan «Xaver» ist über Nordeuropa gefegt. Der Sturm brachte Schneestürme, starke Böen und Sturmfluten. In Polen sind viele Haushalte ohne Strom, europaweit hat der Sturm sieben Menschen das Leben gekostet. Die Schäden sind noch nicht abschätzbar, doch das ganze grosse Chaos blieb aus.

  • Arbeitslosigkeit in den USA sinkt auf sieben Prozent

    Die US-Wirtschaft legt zu, das sagen die jüngsten Arbeitslosen-Zahlen. Die Arbeitslosenquote ist so tief wie seit fünf Jahren nicht mehr. Mit Einschätzungen SRF-Korrespondent Jens Korte aus New York.

  • Fussball-WM: Die Schweiz mit machbarer Aufgabe

    Bei der Gruppenauslosung für die Fussball-WM in Brasilien hat die Schweiz ein günstiges Los gezogen. In der WM-Endrunde 2014 trifft sie auf Ecuador, Frankreich und Honduras. Mit einer ersten Analyse der Gruppengegner.