«Tagesschau» vom 22.12.2017

Beiträge

  • Separatisten gewinnen Mehrheit

    In Katalonien ist man zurück auf Feld eins. Nach der Wahl gestern verfügen die Separatisten über eine knappe Mehrheit im Regional-Parlament. Allerdings, die liberalen Ciudadanos, Gegnerin der Separatisten, hat ebenfalls gut abgeschnitten. Live aus Barcelonas SRF-Korrespondent Erwin Schmid.

  • Leuthard fordert von EU mehr Geduld

    Die gestrige Reaktion des Bundesrates nach dem Börsenentscheid der EU hat es gezeigt; die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU sind abgekühlt. Am Rande einer Bahnstrecken-Einweihung forderte Bundesrätin Doris Leuthard heute mehr Geduld von der EU.

  • Grenzenlose S-Bahn im vom Tessin nach Italien

    Im Tessin ist eine grenzenlose S-Bahn Realität geworden. Ab dem 7. Januar fährt der Zug auf der Route ab Mendrisio nicht wie bisher bloss bis Stabio, sondern neu weiter nach Varese. Ab Sommer soll dann die gesamte Strecke zum Flughafen Mailand Malpensa in Betrieb genommen werden.

  • Tamedia übernimmt Goldbach

    Das Zürcher Medienhaus Tamedia hat bekanntgegeben, dass es die Medien-Vermarkterin Goldbach Group übernehmen will. Zu Tamedia gehören Zeitungstitel wie der Tagesanzeiger oder «20 Minuten». Die Übernahme von Goldbach Group dürfte Tamedia über 200 Millionen Franken kosten.

  • Nachrichten Inland

  • Ein Jahr Kampfende in Aleppo

    Vier Jahre lang war die syrische Stadt Aleppo Schauplatz eines erbitterten Kampfes zwischen Rebellen und den Truppen des syrischen Machthabers Assad. Genau ein Jahr ist es nun her, als der Kampf um die einstige Millionenstadt für beendet erklärt wurde.

  • Streit um Pipeline in Süditalien

    In Süditalien sorgt die Transadriatische Pipeline TAP für Diskussionen. Die TAP bringt Erdgas von den Fördergebieten rund ums Kaspische Meer nach Italien, wo sie in Melendugno endet. Dort ist die Pipeline aus Umweltschutz-Gründen umstritten.

  • Als Calmy-Rey für die Pipeline weibelte

    Die TAP gilt auch als "Schweizer Pipeline", weil die zuständige Projektgesellschaft ihren Sitz im Kanton Zug hat. Bereits vor knapp 10 Jahren war die damalige Bundesrätin Micheline Calmy-Rey in den Iran gereist, um sich für einen Erdgas-Vertrag stark zu machen.

  • Das Jahr mit der SRF-Frankreich-Korrespondentin

    Heute Abend schaut SRF zurück. Unter anderem analysieren wir das Jahr aus französischer Sicht. Dort blieb - politisch gesehen - kaum ein Stein auf dem andern. Die Tagesschau hat Frankreich-Korrespondentin Alexandra Gubser besucht und nach der Seelenlage unserer Nachbarn gefragt.