«Tagesschau» vom 13.10.2015

Beiträge

  • Ermittler bestätigen Abschuss der MH17 durch Buk-Rakete

    Der Malaysia-Airlines-Flug MH17, der über der Ostukraine abstürzte, wurde von einer Buk-Luftabwehrrakete abgeschossen. Das bestätigt der heute in den Niederlanden veröffentlichte Untersuchungsbericht. Unklar bleibt, welche der Konfliktparteien die Rakete abgeschossen hat. Mit Einschätzungen und Erläuterungen der Korrespondenten aus Amsterdam und Moskau.

  • Tunesischer Besuch bei Sommaruga und Burkhalter

    Vier Tage nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an das tunesische Quartett des Nationalen Dialogs, besucht der tunesische Aussenminister Baccouche die Schweiz. Nach wie vor wartet Tunis darauf, dass die Schweiz die Gelder von Ex-Diktator Ben Ali freigibt.

  • Transitzonen spalten deutsche Regierung

    In grossen Flüchtlingslagern entlang der deutschen Grenze soll künftig innert 48 Stunden entschieden werden, wer nach Deutschland darf und wer abgewiesen wird. Die bayrische CSU schlägt solche Transitzonen vor. SRF-Korrespondent Adrian Arnold berichtet von einem Streit zwischen den Regierungsparteien in Berlin und schätzt die Situation ein.

  • Italien streitet um Senatsreform

    Die einen sprechen von einer historischen Wahl, die anderen von einer Niederlage der Demokratie: So zerstritten wie in der Frage der Reform des Senats war die italienische Politik schon lange nicht mehr. Italien-Korrespondent Philipp Zahn berichtet direkt aus Rom.

  • Nachrichten Ausland

  • Uni Bern liefert mögliche Erklärung für Bienensterben

    Seit einigen Jahren gibt es auf der Nordhalbkugel massive Verluste von Bienenvölkern. Nun bestätigt die Universität Bern erstmals, dass Neonikotinoide wie vermutet den Bienen schaden. Das Insektizid schwächt ausgerechnet die Bienenkönigin.

  • Gigantische Bier-Fusion: Der Drang zur Grösse

    Der belgische Bierbrauer Anheuser-Busch-InBev will die britische SAB Miller schlucken, die Nummern eins und zwei am Markt. Marken wie Corona, Leffe, Grolsch oder Pilsener Urquell kämen so unter ein Dach. Es ist eine der grössten Fusionen der Wirtschaftsgeschichte.

  • Federer kam nie auf Touren

    Roger Federer sorgt heute am Tennis Masters-Turnier in Schanghai für eine unerfreuliche Überraschung. Er scheidet bereits in der zweiten Runde aus. Er verliert gegen die Weltnummer 70, den Spanier Albert Ramos-Vinolas.

  • Keine nackte Haut mehr im Playboy

    Das Männermagazin ändert seine Strategie. Künftig wird auf nackte Haut komplett verzichtet, die Internetseite wird sprichwörtlich entschärft. Der moralische Wandel in den USA trägt wesentlich zur Neuausrichtung bei. Nacktheit ist nicht mehr salonfähig.