«Tagesschau» vom 4.7.2014

Beiträge

  • Bund lanciert Naturgefahrenportal für die Bevölkerung

    Erstmals erlaubt eine übersichtliche Kartendarstellung auf dem neuen Portal naturgefahren.ch die aktuelle Naturgefahrenlage in der ganzen Schweiz auf einen Blick zu erfassen. Dies soll zur Verbesserung der Warnung bei Naturgefahren beitragen.

  • Lehrstellen im Gesundheitswesen werden immer beliebter

    Im Ranking der beliebtesten Lehrstellen in der Schweiz steht nach wie vor das KV zuoberst, gefolgt vom Detailhandel. An dritter Stelle steht überraschend die Lehre zur Fachfrau oder zum Fachmann Gesundheit, kurz „FaGe“. Bereits 4000 neue Lehrlinge beginnen heuer mit dieser Ausbildung.

  • Nachrichten Inland

  • Deutsch-amerikanisches Verhältnis vor neuer Belastungsprobe

    Ein Mitarbeiter des deutschen Bundes-Nachrichtendienstes BND soll jahrelang BND-Geheimnisse an US-Geheimdienste verkauft haben und sogar den NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags bespitzelt haben.

  • Gewalt zwischen Israeli und Palästinensern hält an

    Von einer anstehenden Waffenruhe - wie es in Medienberichten am Morgen hiess - war tagsüber nichts zu spüren. Und auch in Jerusalem bleibt die Lage angespannt: Im Osten der Stadt ist der junge Palästinenser beigesetzt worden, der vor zwei Tagen tot aufgefunden worden war.

  • Nachrichten Ausland

  • EU-Bankenaufsicht rät von Bitcoin ab

    Die Banken in der EU sollen vorerst die Finger von Digitalwährungen wie dem Bitcoin lassen. Dazu ruft die europäische Bankenaufsicht auf. Grund: Zuerst müsse der Handel mit virtuellen Währungen geregelt werden.

  • Liste aller historischen Gärten und Anlagen der Schweiz

    100 Laien und Fachleute haben in 20-jähriger Arbeit alle wichtigen Gärten und Parks aus der Zeit vor dem Jahr 1960 erfasst. Die Liste umfasst 30'000 Objekte auf privatem und öffentlichem Grund.

  • 48. Jazz-Festival von Montreux

    Ab heute wird wieder gejazzt in Montreux. Zum ersten Mal zeichnet dieses Jahr Mathieu Jaton ganz alleine verantwortlich für das Festival. 2010 wurde er zum operativen Leiter des Festivals . Nach dem plötzlichen Tod von Claude Nobs Anfang letzten Jahres, ist er in dessen Fuss-stapfen getreten - kein einfaches Erbe.

  • Federer steht im Final in Wimbledon

    Roger Federer steht zum neunten Mal im Final von Wimbledon. Der 32-jährige Basler entzauberte Aufschlagkönig Milos Raonic und trifft nun auf den topgesetzten Novak Djokovic.

  • 60 Jahre nach dem „Wunder von Bern“

    Beim WM-Finale 1954 in Bern gewinnt Deutschland im Wankdorf gegen die Ungarn und beendet damit eine Ära: Die Unbesiegbaren waren besiegt. Nur noch ein Spieler der damaligen ungarischen "Goldenen Elf" lebt heute noch.

  • Deutschland steht im Halbfinal

    Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien schlägt Deutschland Frankreich mit 1:0. Für die deutsche Elf geht der Traum in Erfüllung.