«Tagesschau» vom 21.2.2018

Beiträge

  • Trend gegen No Billag bestätigt

    Wäre Mitte Februar über die No-Billag-Initiative, die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren, abgestimmt worden, hätte es wohl ein deutliches Nein gegeben. Das zeigt die zweite Umfrage des Instituts GfS Bern im Auftrag der SRG. Zur Neuen Finanzordnung wird ein klares Ja erwartet.

  • Bundesrat braucht noch eine Sitzung

    Um die verfahrene Situation mit der EU zu entwirren, hat Aussenminister Ignazio Cassis im Bundesrat vor drei Wochen ein neues Vertragspaket vorgeschlagen. Heute hat die Landesregierung wieder drüber gebrütet und braucht einmal mehr Zeit. Live dazu SRF-Bundeshaus-Redaktor Christoph Nufer.

  • Die Lage in Syrien ausser Kontrolle

    In Syrien erleben viele Menschen die blutigsten Tage seit Beginn des Krieges vor sieben Jahren. In den letzten drei Tagen sind bei Luftangriffen der syrischen Armee im Rebellen-Gebiet Ost-Ghuta nahe Damaskus rund 300 Menschen getötet worden. Dazu live SRF-Nahostkorrespondent Pascal Weber.

  • Frankreich verschärft Asylverfahren

    Frankreich zieht in der Migrationspolitik die Schraube an. Asylverfahren sollen beschleunigt, Einsprachefristen gekürzt, abgelehnte Asylbewerber konsequenter abgeschoben werden. Nach Ansicht von Kritikern werden damit fundamentale Menschenrechte mit Füssen getreten.

  • Haftbefehl gegen katalanische Separatistin in Genf

    Die spanische Justiz hat heute im Fall der nach Genf geflohenen katalanischen Separatistin Anna Gabriel einen Haftbefehl erlassen. Vor wenigen Tagen hatte sich die ehemalige Parlamentarierin in die Schweiz abgesetzt. Offen ist, ob Spanien nun die Auslieferung der Politikerin fordert.

  • Schweizer Chefärzte verdienen zum Teil Millionengehälter

    Es ist das bestgehütete Geheimnis der Kliniken und Spitäler: Die Löhne der Chefärzte. Die SRF-Sendung Rundschau hat jetzt exklusiv neue Zahlen zu den Gehältern ermittelt. Die Auswertung zeigt, dass die obersten Spitalärzte zum Teil ein Jahreseinkommen in Millionenhöhe haben.

  • Marc Bischofberger gewinnt Silber im Skicross

    Der Skicrosser Marc Bischofberger hat in Pyeongchang olympisches Silber und damit die achte Medaille für die Schweiz gewonnen. Der 27-jährige Appenzeller musste sich nur dem Kanadier Brady Leman geschlagen geben.

  • Goggia gewinnt Abfahrts-Gold

    Im Ski Alpin lief es nicht so gut für die Schweiz. Als Beste klassiert sich Corinne Sutter auf dem 6. Rang. Der Sieg geht an Sofia Goggia, und damit erstmals bei einer Olympia-Abfahrt nach Italien.

  • Londoner Modemuseum ehrt das T-Shirt

    In London präsentierten Designer diese Woche wieder ihre Kreationen vor den kritischen Augen der Modewelt. Ein Kleidungsstück, das es so gut wie nie auf den Laufsteg schafft, ist das T-Shirt. Das Fashion- und Textilmuseum in London widmet dem banalen Kleidungsstück eine Ausstellung.