«Tagesschau» vom 29.12.2014

Beiträge

  • Griechenland vor Neuwahlen

    In Griechenland steht der Spar- und Reformkurs, dem sich das hochverschuldete Land gegenüber der EU verpflichtet hat, in Frage. Auch im dritten Anlauf hat es das griechische Parlament nicht geschafft, einen neuen Staatspräsidenten zu wählen. Die Folge davon sind Neuwahlen. Die unsichere Situation in Griechenland und der Fakt, dass es zu Neuwahlen kommt, haben in Griechenland zu Panikverkäufen an der Börse geführt. Auch in anderen Ländern sackten die Aktienkurse nach unten. Live aus Athen meldet sich SRF-Korrespondent Werner van Gent.

  • Fährunglück in der Adria fordert mindestens acht Tote

    Der Brand auf der griechischen Autofähre "Norman Atlantic" hat mehr Todesopfer gefordert, als bisher angenommen. Acht Menschen kamen ums Leben. Inzwischen konnten alle Passagiere - auch zehn Schweizer - vom Schiff gerettet werden. Es war eine Rettungsaktion unter äusserst schwierigen Umständen. Aus Süditalien meldet sich live SRF--Korrespondent Philipp Zahn.

  • Air-Asia-Maschine mit 160 Passagieren vermutlich abgestürzt

    In Südostasien wird über das Verschwinden einer malaysischen Air-Asia-Maschine mit über 160 Menschen an Bord gerätselt. Vor 36 Stunden brach der Funkkontakt mit dem Piloten ab. Seither sucht man im Gebiet, wo die Maschine vermutlich abgestürzt ist, nach Spuren.

  • Freude und Ärger wegen Schnee

    Weit hinauf musste man diesen Winter während Wochen, um ein klein bisschen Schnee zu finden. Jetzt ist er auch im Flachland da, zum Teil höher als in den Bergen. So schön die Winterpracht sein mag, so gross sind die Startschwierigkeiten in diesem Winter auf Schiene und Strasse.

  • Sportnachrichten

  • Jahresrückblick 2014: Teil 5

    Für die Tagesschau haben Beat Giger und Noémi Abraham die wichtigsten Ereignisse des ablaufenden Jahres 2014 zusammengestellt. Eines sticht im 5. Teil des Jahresrückblicks heraus - der Aufstieg der Terrormiliz Islamischer Staat, die vor nichts zurückschreckt und die Weltpolitik herausfordert.