No-Billag-Debatte im Parlament, Weiterhin Negativzinsen

Beiträge

  • No-Billag-Debatte in Nationalrat

    Nach über vier Stunden wurde die Nationalrats-Debatte über die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren unterbrochen. Es gab Lob aber auch Kritik für die SRG. Der Gegenvorschlag fordert die Halbierung der Gebühren.

  • Engere Zusammenarbeit im Gesundheitswesen

    Viele Grenzgänger gehen ins Nachbarland zum Arzt. Die Schweiz und Frankreich wollen deshalb im Gesundheitswesen stärker zusammenarbeiten. Der Ständerat hat ein entsprechendes Rahmen-Abkommen mit Frankreich verabschiedet.

  • Bundesrätin Sommaruga fordert mehr Geld für Flüchtlinge

    Am EU-Innenminister-Treffen in Brüssel ist die globale Flüchtlingspolitik das Haupt-Thema. Die Situation der Flüchtlinge in Libyen ist für Simonetta Sommaruga unhaltbar, sie fordert zusätzliche Hilfe aus allen EU-Länder.

  • UNO ruft zum Ende der Gewalt auf

    Fast 400'000 Menschen, Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya, sind seit Ende August aus Burma nach Bangladesch geflohen. Die humanitäre Lage sei katastrophal, sagt die UNO. Sie hat deshalb die Einstellung der Gewalt gefordert.

  • Anhörung zum Brand im Grenfell-Tower

    Drei Monate ist es her, seit der Grenfell-Tower in London lichterloh brannte, und 80 Menschen in seinen Flammen begrab. Nun soll eine Anhörung die Gründe dieser Katastrophe klären. Doch Überlebende und Angehörige sind skeptisch.

  • Autobranche muss Vertrauen zurückgewinnen

    An der Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt ermahnt Angela Merkel die Chefs der Deutschen Autoindustrie, das Vertrauen nach dem Dieselskandal zurückzugewinnen. Derweil sind deutsche Diesel-Auto-Fahrer weiterhin verunsichert.

  • Verdacht auf Diesel-Manipulation bei Peugeot

    Beim französischen Autobauer Peugeot verhärtet sich der Verdacht auf Dieselmanipulation. Betrogen worden sei bei der Kalibrierung der Motoren. Das berichtet Le Monde aus einem unveröffentlichten Bericht der Wettbewerbsbehörde.

  • Nachrichten Ausland

  • Der Franken ist nicht mehr «deutlich» überbewertet

    Die SNB hält an ihrer Geldpolitik fest und somit an ihrem Negativzins von -0.75%. Neu hält sie den Franken nicht mehr für «deutlich» überbewertet, sondern nur noch für hoch bewertet.

  • «Sebastian» fegt über die Schweiz

    Der erste Herbststurm der Saison, Sturmtief Sebastian, fegte über die Schweiz. Mit einer Geschwindigkeit von über 100 Kilometern pro Stunde knickte er Bäume um, kippte Lastwagenanhänger und brachte Probleme auf dem Flughafen.