«Tagesschau» vom 23.10.2014

Beiträge

  • «Mehr ältere Menschen bedeuten auch mehr Druck»

    Verglichen mit dem Ausland haben in der Schweiz viele ältere Arbeitnehmer eine Stelle. Deshalb gibt‘s gute Noten von der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit. Trotzdem könne die Schweiz noch mehr tun, meint die OECD.

  • Pfiffe für Bundesrat Alain Berset

    Alle vier Jahre treffen sich die Gewerkschaften zum grossen Kongress. Dabei diskutierten sie heute zuerst die Zukunft der AHV. Mit dabei Bundesrat Alain Berset, der mit seinen AHV-Plänen die Gemüter der Frauen erhitzte.

  • «Wir Kanadier lassen uns nicht einschüchtern»

    Der Terror-Angriff von Ottawa erschüttert Kanada: Die Politik setzt aber bereits einen Tag danach ein Zeichen: Das Landesparlament applaudiert Premierminister Stephen Harper, als der in einer Ansprache den Zusammenhalt der Nation beschwört. Einschätzungen von Karin Bauer.

  • Aufruhr in Mexiko

    Eine Gruppe Vermummter hat in der mexikanischen Stadt Iguala die Stadtverwaltung in Brand gesetzt. Sie machen zusammen mit der Justiz den Bürgermeister der Stadt und dessen Frau für das Verschwinden von 43 Studenten verantwortlich.

  • Hilfe für die Kurden in Syrien

    Die Türkei erlaubt es kurdischen Peschmerga-Kämpfern, über die Türkei nach Syrien zu reisen. Dort wollen sie mithelfen, die Grenzstadt Kobane gegen den IS zu verteidigen. Hilfe, die dringend benötigt wird, denn die Kurden mussten sich auch vom strategisch wichtigen Hügel Tell-Schair zurückziehen.

  • Wahlen Ukraine

    Pro Europa oder Pro Russland - diese Frage spaltet die Ukraine seit Monaten und dominiert nun auch die Parlaments-Wahlen vom nächsten Wochenende. Laut Meinungs-Umfragen dürften die pro-westlichen Kräfte als Sieger hervorgehen.

  • Werben für und gegen die Gold-Initiative

    Es geht ums Gold bei der Volksabstimmung Ende November. Einige SVP-Politiker verlangen unter anderem, dass die Nationalbank ihren Goldbestand massiv aufstockt. Nun haben das Nein- und das Ja-Komitee den Abstimmungskampf eröffnet.

  • Gewinnsprung

    Die Credit Suisse hat im dritten Quartal von besseren Finanzmärkten profitiert. Verglichen mit der Vorjahresperiode konnte sie ihren Gewinn auf eine Milliarde Franken verdoppeln. Bei den Neugeldern legte die Bank um rund 7,4 Milliarden Franken zu.

  • Die Schweiz von A bis Z

    Das Historische Lexikon der Schweiz: das sind 25 Jahre Arbeit, 41 Bände oder 130 Kilogramm Papier. Dieses monumentale Werk zur Geschichte der Schweiz wurde heute offiziell beendet mit dem letzten Band und den Buchstaben V bis Z.

  • Grosse Erwartungen bei den Young Boys

    Für die Young Boys ist das heutige Spiel in der Europa League gegen Napoli ein Saison-Höhepunkt. Ganz besonders für YB-Trainer Uli Forte. Er ist seit jeher ein Fan der Süditaliener.