«Tagesschau» vom 6.11.2017

Beiträge

  • «Paradise Papers»: Neue Enthüllungen zu Steueroasen

    Eineinhalb Jahre nach den «Panama Papers» sind neue Hinweise auf riesige Geldtransfers von Konzernen und reichen Privatleuten in Steueroasen aufgetaucht. Erneut legten Journalisten weltweite Steuertricks offen.

  • Verwicklungen mit der Schweiz

    Nach den Enthüllungen der «Paradise Papers» zeigt sich, dass auch heikle Geschäfte mit Schweizer Beteiligung darunter sind. Darunter der Fall eines Schweizers, der Geschäfte in Angola unterhält. Einschätzungen von SRF-Wirtschaftsredaktor Reto Lipp.

  • Reaktionen auf Enthüllungen

    Insbesondere linke Politiker fordern nach den Enthüllungen Taten. Handlungsbedarf sieht auch die Schweizer NGO «Public Eye», welche sich seit Jahren mit Offshore-Geschäften befasst. Einschätzungen von SRF-Wirtschaftsredaktor Reto Lipp.

  • Weniger Bürokratie für Schweizer Firmen

    Der Bund will Schweizer Unternehmern den administrativen Umgang mit den Behörden vereinfachen. Über das Onlineportal «EasyGov.swiss« sollen die wichtigsten Behördengeschäfte effizienter abgewickelt werden können.

  • Kurznachrichten Wirtschaft

  • Bluttat mit 26 Toten erschüttert Texas

    Ein 26 Jahre alter Mann hat in einer Kirche in Texas 26 Menschen getötet. Die Opfer sind gemäss Behördenangaben zwischen 18 Monaten und 77 Jahre alt. Das Motiv für die Tat ist völlig offen.

  • Berlusconi-Koalition bei Regionalwahl auf Sizilien klar vorn

    Bei den sizilianischen Regionalwahlen zeichnet sich ein klarer Sieg des Mitte-rechts-Kandidaten Nello Musumeci ab. Dieser ist ein Vertrauensmann von Italiens Ex-Premierminister Silvio Berlusconi.

  • Weltklimakonferenz eröffnet

    Mit der Forderung nach einer konsequenten Umsetzung des Pariser Abkommens hat die Weltklimakonferenz in Bonn begonnen. Sie soll einheitliche Regeln dafür erarbeiten, wie die einzelnen Länder ihren CO2-Ausstoss messen und angeben.

  • Nachrichten Ausland

  • 100 Jahre Oktoberrevolution

    Vor 100 Jahren übernahm Lenin in Russland gewaltsam die Macht, um das ehemalige Zarenreich in einen sozialistischen Staat umzuwandeln. Die Spurensuche der Russischen Revolution führt auch in die Schweiz.

  • Leuchtender Strampelanzug gegen Gelbsucht

    Wenn Neugeborene an Gelbsucht leiden, müssen sie für eine Lichttherapie in den Brutkasten. Empa-Forschende haben nun einen Leucht-Pyjama entwickelt, mit dem das Baby auch beim Kuscheln mit seinen Eltern behandelt werden kann.