«Tagesschau» vom 23.12.2013

Beiträge

  • Vladimir Petkovic wird Nati-Trainer

    Die Schweiz hat einen Nachfolger für Ottmar Hitzfeld. Petkovic, ein Schweizer mit bosnisch-kroatischen Wurzeln, tritt nach der WM 2014 seine Aufgabe an. Aktuell ist er noch Trainer bei Lazio Rom.

  • Bahninfrastrukturvorlage: "Teuer und überrissen"

    Am 9. Februar stimmt die Schweiz über die Vorlage zur Finanzierung und dem Ausbau der Bahninfrastruktur ab. Heute haben die Gegner ihre Argumente präsentiert. Man sei für einen massvollen Ausbau der Schienen. Mit Fabi werde aber übertrieben.

  • Pussy Riot frei und noch lange nicht ruhig

    Mit der Entlassung von Nadeschda Tolokonnikowa aus einem sibirischen Gefängnis ist die gesamte Punk Band Pussy Riot wieder frei. Kaum in Freiheit sind sie schon wieder angriffslustig und kündigen an, der Kampf gegen Putin beginne jetzt so richtig.

  • Nachrichten Ausland

  • Offene Kirchen im Katastrophengebiet

    In schwierigen Zeiten suchen die Menschen oft Trost im Glauben. Das gilt derzeit besonders für die Philippinen, wo rund 80 Prozent der Bevölkerung katholisch ist. In der vom Taifun Haiyan stark betroffen Stadt Tacloban wurden die Kirchen zwar stark in Mitleidenschaft gezogen – doch gerade in der Weihnachtszeit halten sie die Türen offen.

  • Orell Füssli mit Verlust

    Dass Orell Füssli wegen gestohlener Banknoten und damit verbundener Haftungskosten sowie Druckfehlern dieses Jahr einen Verlust schreiben wird, ist schon seit Herbst bekannt. Nun wird das Minus des Sicherheitsdruck- und Buchhandelskonzerns aber noch deutlich höher als erwartet ausfallen.

  • I-Phones in China

    Nach jahrelangen Verhandlungen steht der Deal. Der weltweit grösste Mobilfunkanbieter China Mobile nimmt neu I-Phones von Apple in das Angebot auf. Apple versucht damit, eine grosse Lücke zu schliessen.

  • Amerikanische Zentralbank wird 100

    Sie ist eine der mächtigsten Institutionen der Welt und wird heute 100 Jahre alt: die amerikanische Zentralbank, kurz Fed. Seit ihrer Gründung am 23. Dezember 1913 ist das Federal Reseve System zur Zentralbank mit dem grössten Einfluss weltweit aufgestiegen. Ihre Geldpolitik entscheidet heute über die Wirtschafts-Entwicklung der ganzen Welt. Nicht immer hat sie dabei die richtigen Entscheidungen getroffen.

  • Ein Herz aus Plastik

    In Paris haben Chirurgen erstmals ein Kunstherz eingesetzt. Die Operation fand bereits letzten Mittwoch statt, erst jetzt, da klar ist, dass das ganze erfolgreich verläuft, traten die Ärzte vor die Medien.

  • Walliser Dorf im Kunstfieber

    Im kleinen Walliser Dorf Lens über dem Rhonetal sind zum ersten Mal über hundert Werke des Divisionismus aus der Schweiz und den Nachbarländern zusammen in einer Ausstellung. Zu sehen in der Fondation Pierre Arnaud, einem Kunst-Zentrum, das am Wochenende Eröffnung feierte.